Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Brand brach in Restaurantküche aus

Grüne Kisten mit frischen Champignons und Apfelsinen sind achtlos beiseite geschoben Die moderne Edelstahlküche ist pechschwarz verrußt, der geräumige Kühlschrank komplett ausgebrannt, es riecht unangenehm nach Qualm.
Feuerwehren aus Sulzbach und Bad Soden mussten einen Küchenbrand im Frankfurter Hof löschen.	Foto: mar Feuerwehren aus Sulzbach und Bad Soden mussten einen Küchenbrand im Frankfurter Hof löschen. Foto: mar
Sulzbach. 

Grüne Kisten mit frischen Champignons und Apfelsinen sind achtlos beiseite geschoben Die moderne Edelstahlküche ist pechschwarz verrußt, der geräumige Kühlschrank komplett ausgebrannt, es riecht unangenehm nach Qualm. Dass elektrische Geräte schlimmstenfalls einen Brand auslösen können, ist bekannt. Dass genau das in seiner Küche passiert ist, ist ein Schock für den Restaurantbetreiber des Sulzbacher Herrenhauses, Jens Zielke.

Gegen 14 Uhr hatte gestern die Brandmeldeanlage beim Hausmeister des Gebäudes Alarm geschlagen. Der hatte umgehend die Feuerwehr informiert. Mit Verstärkung aus Bad Soden rückten 25 Feuerwehrleute an, löschten den Brand. "Der Brandherd war wohl in der Nähe des Kühlschranks", berichtet Brandinspektor Jochen Bauer. Es war wohl ein technischer Defekt.

Da der Restaurantbetrieb gestern erst um 17 Uhr starten sollte, habe sich zum Zeitpunkt des Brands niemand in den Räumen befunden. Auch Schriftsteller Jochen Till, der im ersten Stock eine Wohnung bezogen hat, war unterwegs. Alarmiert durch ein Telefonat eilte er herbei. "Da rutscht einem schon das Herz in die Hose", sagte er, während er den Feuerwehrleuten zuschaute, die einen großen, roten Lüfter aufgebaut hatten, um den Brandgeruch aus dem Gebäude zu vertreiben.

Die ersten Feuerwehrleute hatten den Raum nur mit Atemschutz betreten können. Die obere Wohnung sei zum Glück nicht betroffen teilten sie Till mit. Der Sachschaden in der Küche sei allerdings erheblich, so Brandinspektor Bauer.

Wie lange die Renovierung dauern wird, bleibt abzuwarten. "Eigentlich hatten wir für Sonntag eine Kinderlesung geplant und nach Ostern eine Vernissage", so Till, der das Kulturprogramm des Hauses managt.

Dem Inhaber und seinen Mitarbeitern wäre zu wünschen, dass er seinen Betrieb möglichst bald wieder starten kann. Für die Sulzbacher ist der vor zwei Jahren renovierte Hof inzwischen zu einem echten Anlaufpunkt geworden.juwi

(Juliane Schneider)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse