Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Der Neumarkt wird ganz festlich

Der Nieder Weihnachtsmarkt mag vielleicht nicht der Größte in den Frankfurter Stadtteilen sein, jede Menge Charme hat er aber sicherlich.
Nied. 

Der Nieder Weihnachtsmarkt mag vielleicht nicht der Größte in den Frankfurter Stadtteilen sein, jede Menge Charme hat er aber sicherlich. Und mit dem Neumarkt als Kulisse kommt auch das richtige Flair auf, um gemütlich bei einem Glühwein auf die Vorweihnachtszeit anzustoßen. Am Samstag, 8. Dezember, wird es von 15 bis 20 Uhr festlich in der Eisenbahnersiedlung. Organisiert wird der Markt, der in diesem Jahr übrigens bereits zum 30. Mal ausgerichtet wird, vom Nieder Vereinsring. Zur Eröffnung um 15 Uhr werden die Kinder der Friedrich-List-Schule und der Niddaschule weihnachtliche Lieder singen, ehe um 16 Uhr der Weihnachtsmann vorbei schaut. Die Krabbelstube Lukas wird gemeinsam mit dem Kindergarten Grüne Winkel für Unterhaltung sorgen. Und neuen Lesestoff gibt es auch noch. Der Heimat- und Geschichtsverein wird erstmals den neuen Band seiner Schriftenreihe zur Ortsgeschichte präsentierten. Das Heft kann für 1,50 Euro am Stand des Vereins erworben werden. göc

(Robin Göckes)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse