E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Polizei: Drogen und ein gefälschter Führerschein

Blaulicht Foto: Andreas Arnold (dpa) Blaulicht
Main-Taunus. 

In der Nacht zum Mittwoch haben Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus nach verschiedenen Verkehrskontrollen mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. „Bereits zwischen 11 und 12 Uhr überwachten Polizisten in der Königsteiner Straße in Bad Soden die Gurtpflicht und stellten in der 60-minütigen Kontrollzeit fünf Fahrzeugführer fest, die nicht angeschnallt waren“, heißt es im Polizeibericht. Entsprechende Ordnungswidrigkeiten wurden geahndet.

In den Abendstunden unterzogen Polizeibeamte dann einen 24-Jährigen in der Breslauer Straße in Kelkheim einer Verkehrskontrolle. Dabei fielen den geschulten Polizisten eindeutige Anzeichen von Drogen auf, weshalb der junge Kelkheimer zur Polizeistation gebracht wurde, wo ihm Blut entnommen wurde. Das ausstehende Ergebnis wird Aufschluss darüber geben, ob der 24-Jährige tatsächlich unter dem Einfluss von Drogen stand.

Wenige Stunden später überwachten Beamte aus Flörsheim zwischen 23.45 und 1.45 Uhr den Verkehr im Bereich der Opelbrücke. In der Zeit passierten etwa 30 Fahrzeuge die Kontrollstelle; bei zehn Autofahrern genauer hingeschaut und insgesamt sieben Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Außerdem fiel ein 39-jähriger Wiesbadener negativ auf, da ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von über 1,1 Promille ergab. Sein Führerschein wurde sichergestellt,und er durfte erst nach einer abgegebenen Blutentnahme die Polizeistation in Flörsheim verlassen. Gleich mehrere Ermittlungsverfahren leiteten die Beamten gegen einen 37-jährigen Flörsheimer ein, der um 1.45 Uhr in die Kontrollstelle fuhr. „Er wollte seine Berechtigung zum Führen eines Pkw durch das Vorzeigen eines polnischen Führerscheins nachweisen“, teilte die Polizei mit. Dabei handelte es sich ebenso um eine Totalfälschung wie bei dem ebenfalls mitgeführten rumänischen Führerschein. Darüber hinaus zeigte er typische drogenbedingte Auffälligkeiten und die Durchsuchung seines Wagens brachte mehrere Gramm Haschisch zum Vorschein. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Drogenbesitz und wegen der Autofahrt mit Drogen im Blut.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen