Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Ehre für Nieder Stadtteilhistoriker

Von der Körpergröße her muss Adalbert Vollert zu Stadtverordnetenvorsteherin Bernadette Weyland (CDU) aufblicken. Zumindest im Geiste verneigte die sich aber gestern vor dem Nieder Stadtteilhistoriker,

Von der Körpergröße her muss Adalbert Vollert zu Stadtverordnetenvorsteherin Bernadette Weyland (CDU) aufblicken. Zumindest im Geiste verneigte die sich aber gestern vor dem Nieder Stadtteilhistoriker, als sie ihm die Bürgermedaille der Stadt Frankfurt verlieh. Auch wenn der 86-Jährige solche Auszeichnungen, wie er selbst sagt, lieber stellvertretend für seinen Stadtteil als für sich selbst annimmt – gefreut hat er sich trotzdem.

Mit der Bürgermedaille ehrt die Stadt jedes Jahr Bürger, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement hervorgetan haben. So gesehen war die Auszeichnung für Vollert überfällig. Schließlich stöbert der Nieder bereits seit mehr als drei Jahrzehnten in den Archiven, um Stück für Stück die Geschichte seines Heimatstadtteils zu rekonstruieren (das HK berichtete). Und auch die Chroniken Sossenheims, Zeilsheims und Sindlingens gehen auf sein Konto. Daneben gründete er 1982 den Heimat- und Geschichtsverein Nied. 1992 bekam Vollert die Verdienstmedaille der Bundesrepublik überreicht, 2003 folgte der Ehrenbrief Hessens. Entbehrungen brachte die ehrenamtliche Arbeit für Vollert zwar mit sich, als Verlust empfinde er das aber nicht. göc / Foto: Martin Weis

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse