Ein Routinier an der Spitze

Die Weilbacher Sänger wählten bei der jüngsten Versammlung ein erfahrenes Vorstandsmitglied zu ihrem Vorsitzenden.
versenden drucken
Weilbach. 

Im Vorstand fühlt er sich zu Hause: Karl Werner Hofmann (71) hat schon 23 Jahre lang im Führungsgremium der Sängervereinigung mitgearbeitet. "Ich kenne den Verein von der Pike auf", erklärt der Weilbacher, der 1956 in den Gesangsverein eintrat. Seither hat er alle Vorstandsämter, außer dem des Kassierers, bekleidet. Den Posten des Vorsitzenden übernimmt er nun zum zweiten Mal.

Auf der Mitgliederversammlung löste Hofmann den bisherigen Vereinschef Karl-Heinz Groß ab. Dieser ist durch seinen Beruf und die Mitarbeit bei der Planung der Weilbacher 900-Jahr-Feier zu stark eingebunden, um das Amt weiterzuführen.

50 Jahre Vorstandsarbeit

Wenn Karl Werner Hofmann die aktuelle Amtszeit als Vorsitzender absolviert hat, ist er ein halbes Jahrhundert im Vorstand aktiv. "Das gibt ein kleines Jubiläum", sagt der neue Vereinschef, der im vergangenen Jahr zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Seine erste Phase an der Spitze des Sänger-Vorstandes liegt bereits 20 Jahre zurück. Hofmann leitete den Verein von 1992 bis 1994. Jetzt will es der erfahrene Sängerfreund noch einmal wissen: Seit seiner ersten Amtsperiode haben sich neue Herausforderungen ergeben. Das größte Problem, dem sich Karl Werner Hofmann gegenüber sieht, ist die Überalterung des Männerchores. Eine öffentliche Werbeaktion habe 2011 keinen einzigen neuen Sänger gebracht, erläutert der Vorsitzende. "Männerchöre sterben langsam aus", befürchtet Hofmann, der weiterhin versuchen möchte, den Trend umzukehren. Konkrete Ideen hat er nach der gescheiterten Werbung im Vorjahr allerdings nicht.

Im Männerchor singen aktuell 18 Herren jenseits der 70 Jahre. Beim Gemischten Chor stehen 24 Personen auf der Bühne. Karl Werner Hofmann ist in beiden Chören aktiv. Er singt als Tenor im gemischten Chor und übernimmt die Stimme des Zweiten Tenors im Männerchor. "Mir liegen beide Chöre am Herzen", betont der Vorsitzende. Im Gemischten Chor singt Karl Werner Hofmann gemeinsam mit seiner Frau Heidi. "Singen macht mir unheimlich viel Spaß", fasst der neue Chef die Begeisterung für sein Hobby zusammen.

Neue Sänger gesucht

Die Sängervereinigung Weilbach hat rund 100 Mitglieder, von denen 36 zur Mitgliederversammlung erschienen. Die Anwesenden stimmten neben dem Amt des Vorsitzenden über weitere Vorstandsposten ab. Eugen Gräf wurde als Kassierer bestätigt, Katharina Dreisbach bleibt Schriftführerin. Bruno Lehman trat von seinem Amt als Stellvertreter des Kassierers zurück. Gabi Reis wird die Aufgabe bis zur turnusmäßigen Wahl kommissarisch übernehmen.

Wer sich für den Chorgesang interessiert, kann die Singstunden der Sängervereinigung im Haus am Weilbach besuchen. Der Gemischte Chor unter Chorleiterin Sabine Theobald probt dienstags von 20 bis 21.30 Uhr, der Männerchor probt mittwochs von 20 Uhr bis 21.30 Uhr unter der Leitung von Thomas Löffler. sas

(Sascha Kröner)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 43 - 10: 



Videos

MEHR AUS Main-Taunus-Kreis

Zeitreisen mit Häusern und Autos

Hofheim. Geld mit Häusern zu verdienen, ist für ihn natürlich o.k., aber nicht um jeden Preis. Von vielen seiner Berufs-Kollegen hält Weber nicht ... mehr

clearing
80 Wallauer, viele mit Hunden, waren an den Wickerbach gekommen, um für einen hölzernen Übergang zu streiten.	Foto: Nietner
Wallauer wollen Brücke

Wallau. Für den hölzernen Übergang über den Wickerbach gingen 80 Anwohner, viele mit Hunden, jetzt protestieren. mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse