Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 11°C

Personalkarusell dreht sich: Eschborns Mann der Zahlen geht, ein Bauamtschef kommt

Wenn sich im Eschborner Rathaus das Personalkarussell dreht, dann horchen viele auf. Schließlich gibt es gerade rund um die Führungskräfte bekanntlich immer mal wieder Reibereien.
Thomas Pauli tritt am kommenden Montag sein Amt als Bürgermeister von Neu-Anspach an. Foto: Frank Saltenberger Thomas Pauli tritt am kommenden Montag sein Amt als Bürgermeister von Neu-Anspach an.
Eschborn. 

Wenn sich im Eschborner Rathaus das Personalkarussell dreht, dann horchen viele auf. Schließlich gibt es gerade rund um die Führungskräfte bekanntlich immer mal wieder Reibereien. Im vergangenen Jahr war Personalchef Juan Carlos Ortolá Knopp in die Schlagzeilen geraten (wir berichteten ausführlich). Der Leiter des Fachbereichs 2 (Zentrale Dienste) ist nach wie vor von der Personalverantwortung entbunden. Ortolá Knopp soll angeblich eine Kollegin gemobbt und mit sexistischen Sprüchen belästigt haben. Die rathausinterne Untersuchung dazu ist nach Auskunft von Bürgermeister Mathias Geiger (FDP) noch nicht abgeschlossen.

Ortolá Knopp führt den Fachbereich 5 (Planen und Bauen) seit mehr als einem Jahr kommissarisch. Denn der langjährige Leiter Markus Henrich verließ den Fachbereich 5 damals Richtung Hanau. Nun ist die Nachfolge endlich geregelt: Der Diplom-Ingenieur Dieter Gick soll, so Mathias Geiger, „spätestens zum 1. Januar 2018“ seine Stelle als Fachbereichsleiter in Eschborn antreten. Dort wird er sich mit dem ehrenamtlich tätigen Baudezernenten Adi Kannengießer (SPD) arrangieren müssen, der seit Herbst das Ressort „Planen und Bauen“ unter seinen Fittichen hat. Die beiden müssen eine ganze Reihe von Millionen- und Großprojekten abwickeln. Gick ist derzeit bei der Stadt Mühlheim (Landkreis Offenbach) beschäftigt. Dort hatte er 1990 angefangen.

Gick wird kommen, der Finanz-Fachmann Thomas Pauli wird gehen: Der stellvertretende Leiter der Eschborner Stadtkämmerei tritt am kommenden Montag sein Amt als Bürgermeister von Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) an. Der SPD-Politiker hatte die Direktwahl im März dieses Jahres gewonnen. Mathias Geiger sagte, er bedaure Paulis Abschied: „Er war ein guter und zuverlässiger Mann, ein Mensch der Zahlen.“ Die Stadt Eschborn muss sich nun einen neuen Vertreter für Fachbereichsleiterin Gabi Czeka suchen. Die Stelle werde ausgeschrieben, kündigte der Eschborner Bürgermeister gestern an. So viel steht bereits schon fest: Mit roten Zahlen muss sich die neue Frau oder der neue Mann nicht herumschlagen müssen. Eschborn hat keine Geldnöte.

(ask)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse