Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

INFO

Beim Heimat- und Geschichtsverein Nied ist ab sofort die Schriftenreihe Nr. 9 zu erhalten. Diesmal behandelt der historische Beitrag das fast vergessene „Heidenschloss“ im Nieder / Griesheimer Wald. Es handelt sich hierbei um eine spätrömische, befestigte Raststation, die zum Schutz einer Kreuzung zweier wichtiger römischer Straßen, etwa Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr., in Betrieb war. Hier konnte man Pferde und Maultiere wechseln, Wagen reparieren, essen und trinken, ein Bad nehmen und übernachten. Die Anlage hatte wahrscheinlich den Charakter eines Kleinkastells und war von einem Moor umgeben. Interessierte können das Heft erstmals am 5. Dezember am Stand des Vereins beim Nieder Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt zum Preis von 2,50 Euro erwerben – oder im Heimatmuseum, Beunestraße 9a, immer sonntags von 14 bis 17 Uhr. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Heft unter Telefon (069) 39 87 89 oder per E-Mail heimat@geschichtsverein-nied.de zu beziehen. Den Mitgliedern des Vereins wird es kostenlos zugestellt. Ebenfalls ab sofort ist auch ein Sonderdruck der bereits vergriffenen Hefte 5 und 6 erhältlich. In ihnen ging es um die Geschichte des Höchster Bootshauses Schlott und um „Die ,Toback‘ rauchenden Lehrer von Nied und Griesheim“.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse