Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Im Sommer eröffnet die Nieder Waldkita

Nied. 

Die Waldkita Nied öffnet am 1. Juli ihre Pforten. Zukünftig werden dort in einer Krippen- und Kindergartengruppe Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren von 7.30 bis 17 Uhr betreut. Träger der Kita ist der Verein zur Unterstützung berufstätiger Eltern. Vor zwei Jahren begannen die Initiatoren der Waldkita, das Lehrer-Ehepaar Tanja und Patrik Gerecke, mit der konkreten Planung. „Wir möchten Kinder so lange wie möglich echte Entdecker und Forscher sein lassen, und das geht draußen besser als drinnen, denn drinnen muss man konstruieren, um etwas spannend zu machen, draußen ist einfach alles spannend“, sagt Patrick Gerecke zur ursprünglichen Idee.

Die pädagogische Fachkraft Franziska Simm, die die Einrichtung eröffnen wird, sucht jetzt personelle Verstärkung: „Ab sofort können sich engagierte pädagogische Fachkräfte direkt bei mir bewerben“, so Simm und ergänzt: „Anmeldungen für Betreuungsplätze sind auch noch möglich.“ Die Einrichtung liegt in der Eisenbahner-Siedlung in der Nähe des Niedwaldes und der Nidda. Die Räumlichkeiten bieten Platz für 31 Kinder in zwei Gruppen. Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Gruppenraum, einen Schlaf- bzw. Ruheraum und einen Sanitätsraum.

Für Voranmeldungen und Bewerbungen ist Simm unter Telefon 01 59-04 23 32 37 und per E-Mail an waldkindergarten-nied@bvz-frankfurt.de erreichbar. Weitere Infos gibt es unter www.waldkita-nied.de im Internet. Tom Wieland gibt Auskunft zum Trägerverein unter der Telefonnummer (0 69) 9 15 01 07 15 und unter der E-Mail-Adresse tom.wieland@bvz-frankfurt.de.

(hk)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse