Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

17. Höchster Kreisstadt-Lauf: Kreisstadt-Lauf: 20000 Euro für den guten Zweck

Von Mit einem fulminanten Endspurt hat der Kenianer Hillary Maiyo den 17. Höchster Kreisstadtlauf gewonnen. Insgesamt 1354 Teilnehmer bewältigten die 10 Kilometer bei herrlichem Wetter. (Mit Ergebnislisten!)
Rund 1500 Läufer und Walker gaben ihr Bestes für den guten Zweck beim Höchster Kreisblatt Stadtlauf 2015 von Hofheim nach Höchst. Foto: Maik Reuß Rund 1500 Läufer und Walker gaben ihr Bestes für den guten Zweck beim Höchster Kreisblatt Stadtlauf 2015 von Hofheim nach Höchst.
Höchst/Hofheim.  Der 23-Jährige Sieger lief die ersten fünf Kilometer bei noch etwas gemächlichem Tempo gemeinsam mit Jasper Püschel, der zuletzt den Regionalparklauf in Hochheim und erst am Sonntag den Frühjahrs-Volkslauf in Langenhain über 20 Kilometer gewonnen hatte, und Heiko Özakyut vom TV Waldstraße Wiesbaden. Erst an der Brücke an den Bahngleisen vor den Farbwerken Höchst trat Maiyo an und schaffte eine Lücke von etwa 50 Metern. Püschel und Özakyut konnten ihm nicht folgen. Danach verteidigte Maiyo seinen Vorsprung und ließ seine beiden Verfolger erst auf den letzten Metern im Gefühl des sicheren Sieges herankommen.

Nach 33:49 Minuten erreichte er das Ziel. Püschel, der alles gegeben hatte und im Ziel völlig ausgepumpt war, setzte sich auf den letzten Metern von seinem Wiesbadener Konkurrenten ab und hatte im Ziel gerade einmal zehn Sekunden Rückstand auf den Sieger. Nur vier Sekunden hinter ihm kam Özakyut als Dritte ins Ziel.

Bilderstrecke Beste Bedingungen beim 17. Höchster Kreisstadtlauf
Der 17. Höchster Kreisstadtlauf konnte an Christi Himmelfahrt, 14. Mai, unter besten Wetterbedingungen starten. 1500 Läufer und Walker liefen mit. Manche "Teilnehmer"......ließen sich aber auch chauffieren...Der 23-jährige Kenianer Hillary Maiyo gewann den Lauf mit einer sagenhaften Zeit von 33.51 Minuten.


Dahinter hatte sich eine große Verfolgergruppe gebildet, die bis ins Ziel eng zusammenblieb. Dort waren auch Christian Frankenbach (EFC Schwanheim), Marius Overdick (TV Lorsbach),  Frank Wiegand (Passtschon 98) und Johannes Gemmerich (Salvea Reha Hofheim) auf den Plätzen sechs bis neun, die nach 36:00, 36:01, 36:11 und 36:23 Minuten ins Ziel kamen. Der Nieder Triathlet Johannes Müller kam in 37:49 Minuten auf den zwölften Rang, lag damit hinter der ersten Frau Betty Chepkwony. Die Kenianerin kam nach 36:56 Minuten als Zehnte der Gesamtwertung ins Ziel.

Insgesamt waren es 149 Walker und 1205 Läufer, die in die Wertung kamen. Bei besten Witterungsbedingungen waren sie in Hofheim auf die Strecke gegangen und kamen auf dem Schlossplatz in Höchst an. Dort feierten sie auf den Schlossterrassen noch lange nach dem Lauf und ließen den schönen Tag in diesem schönen Ambiente ausklingen.

Alle, Helfer und Läufer, haben sich wieder in den Dienst der guten Sache gestellt, denn die Erlöse gehen an die Leberecht-Stiftung unserer Zeitung. Es werden mehr als 20000 Euro an den guten Zweck gehen.

Hier geht’s zu den Ergebnissen

Alles rund um den Lauf gibt es hier bei uns im Dossier

Die Ergebnislisten zum Download als .pdf
Dokument Herunterladen
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse