Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Silvesterböller: Lebensgefahr durch Böller im Müllschlucker

Feuerwerkskörper Foto: Caroline Seidel Feuerwerkskörper
Bad Soden. 

Weitreichende Folgen hatte am Mittwoch das gutgemeinte Geschenk einer Großmutter an ihren kleinen Enkel: Eine Bad Sodenerin schenkte dem Zehnjährigen entzündbare Böller. Der Bub warf die Knaller in den Müllschlucker eines Hochhauses an der Königsteiner Straße – mit ungeahnten Folgen.

„Der Müllschlucker besteht aus einem Schacht, welcher in einem Restmüllcontainer mündet. Der Restmüll entzündete sich, der Rauch zog durch den Abfallschacht in alle Stockwerke. Durch den Rauch bestand Lebensgefahr. Zwei Rauchmelder schlugen an. Das Mehrfamilienhaus musste von der Feuerwehr evakuiert und gelüftet werden“, fasst die Polizei das Geschehen zusammen, das am Nachmittag vor Heiligabend für großes Aufsehen und Verkehrsbehinderungen in der Sodener Innenstadt sorgte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden beträgt nach Angaben der Polizei etwa 10 000 Euro. Der Bub wurde laut Polizei zunächst ans Jugendamt übergeben, „da seine Erziehungsberechtigten nicht auffindbar“ waren.

(sie)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse