Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Sie markieren 40 Kilometer Wanderwege

Alle Jahre werden die Wegezeichen auf den Strecken auf Sodener Gemarkung vom Taunusklub kontrolliert und bei Bedarf ergänzt.
Ausgerüstet mit den passenden Zeichen, machten sich die Tauniden auf Markierungs-Tour. Foto: Maik Reuß Ausgerüstet mit den passenden Zeichen, machten sich die Tauniden auf Markierungs-Tour. Foto: Maik Reuß
Bad Soden. 

Wandern ist eine aktive und gesunde Freizeitbeschäftigung: Damit das auch in Zukunft in der Sodener Umgebung problemlos möglich ist, hat der Zweigverein Bad Soden des Taunusklubs mal wieder die Markierungen auf sieben verschiedenen Wanderwegen kontrolliert und erneuert.

Die Erschließung der Landschaft durch Wanderwege, Wegemarkierungen und -tafeln ist Hauptziel des Vereins. Einmal im Jahr gibt es die sogenannte Sternwanderung. Den Namen trägt diese, weil sieben Gruppen vom Treffpunkt aus sternförmig in unterschiedliche Richtungen aufbrechen. Die Wegewarte Gernot Kaiser und Karlheinz Wiegel hatten die Markierungsaktion organisiert. 25 Helfer waren schließlich unterwegs.

Fehlende Zeichen

Oft sind Markierungen nicht mehr gut sichtbar oder fehlen ganz. Im Frühjahr bricht die Wandersaison an, deshalb werden meist im März die Markierungen ausgebessert. "Unser Zweigverein betreut rund 40 Kilometer Wanderstrecke", sagt die Vorsitzende Monika Schunck. Außerdem kommen noch gut zehn Kilometer Terrain-Kurwege dazu, auf denen einst nur Kurgäste unterwegs waren, die aber längst für die Allgemeinheit freigegeben wurden. Deren Markierungen wurden diesmal aber nicht überarbeitet.

"Die Wege sind ganz unterschiedlich lang. Eine Gruppe war nur zwei Stunden unterwegs, eine andere den ganzen Tag." Jede Route hat ihre eigene Markierung. Die kürzeste Tour führt von Bad Soden zu den Kronthaler Quellen. Diese wird mit gelben Balken gekennzeichnet. Die längste Strecke führt dagegen über 10,7 Kilometer bis nach Königstein. Die Wanderer müssen sich bei ihr an den Markierungen mit den schwarzen Balken orientieren.

Die Lieblingsroute

"Meine Lieblingsroute führt von Bad Soden über Kelkheim nach Hornau", sagt Monika Schunck. "Es geht rauf und runter, man ist durch den Wald, aber auch übers Feld unterwegs. Außerdem ist Hornau ein sehr schöner alter Ort." Abwechslung auf 5,2 Kilometern also, markiert mit einem blauen Punkt.

Der Taunusklub hat insgesamt 28 Zweigvereine. Die jährliche Ausbesserung der Wanderwege wird überall durchgeführt, die Vereine sind aber unabhängig von einander. "Wir sind für die Markierungen bis zur jeweiligen Grenze der nächsten Gemeinde zuständig", erklärt die Vorsitzende Monika Schunck. "Sonst wäre das auch zu viel."ccm

(ccm)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse