E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 16°C

Unterschriften sammeln: Unterliederbacher fordern Rückgabe der Sport- und Kulturhalle an den Stadtteil

Beim Bürgerfest drehen sich die Gespräche um die Sport- und Kulturhalle und gebrochene Versprechen der Stadt
Das 37. Bürgerfest auf dem Hof der Ludwig-Erhard-Schule stand auch im Zeichen des Protests und der Hoffnung: Mit ihren Unterschriften drücken die Bürger ihren Wunsch auf eine rasche Rückgabe der Sport- und Kulturhalle an den Stadtteil aus.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Zentimeter sind ein Meter?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Bürgerversammlung - wo bitte schön?
    von Ein_Unterliederbacher ,

    Natürlich wäre es schön, von der Stadt einmal zu erfahren, warum der Unterliederbacher ständig verarscht wird.
    Aber wo sollte diese "Bürgerversammlung" denn stattfinden? Wahrscheinlich dann doch in Höchst, im BIKUZ. Till grüßt.

    Oliver Göbel spricht es an, der Stadtteil wird weiter wachsen, Engelsruhe und Silo-Gebiet.
    Aber wer möchte das? Die Menschen, die es nach Unterliederbach zieht, tun das in der Regel, weil sie am Rande von Frankfurt auch noch Natur geniesen wollen und nicht zugebaut sein möchten.

    Was fehlt, ist eine gute Infrastruktur. Gute Anbindungen aus den umliegenden Kreisen mit Bus und Bahn, vernüftige Strassenbauplanung.

    Derzeit haben wir Megastaus am morgen und am abend, übervolle Busse und Bahnen.
    Frankfurt ist voll! Da helfen auch keine schnell aus dem Hut gezauberten neue Stadtteile - dadurch wird es nicht besser.
    Man muss an die Infrastruktur gehen und das schnell!
    Die Westtangente fehlt schon lange, Planungszeit 40 Jahre-verpennt.
    Ein S-Bahn Ring und vieles mehr.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen