Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 36°C

Kinder verschönern Zeilsheim: Wandbild für das neue Sport- und Freizeitzentrum wird gestaltet

Von Noch heute wird die Außenwand des Sport- und Freizeitzentrums Zeilsheim der Sportjugend Frankfurt mit einer Graffiti-Aktion gestaltet. Mitmachen können Kinder und Erwachsene.
Keine Höhenangst haben die Kinder, die unter Aufsicht der Künstlerin (li.) vom mobilen Gerüst aus die Wand besprühen Foto: Maik Reuss Keine Höhenangst haben die Kinder, die unter Aufsicht der Künstlerin (li.) vom mobilen Gerüst aus die Wand besprühen
Zeilsheim. 

Lili (12) schaut sich die Wand des Sport- und Freizeitzentrums der Sportjugend Frankfurt (SJF), Hohe Kanzel 16-20, ganz genau an. An der Außenwand des Gebäudes – ehemals das Vereinshaus des 1. Zeilsheimer Karneval Clubs 1956 „Labbeduddel“ – haben Kinder gemeinsam mit der Künstlerin Thekra Jaziri (29) begonnen, ein Wandbild zu gestalten. Die Farben hierfür werden gesprayt. Viele Dosen mit unterschiedlichen Farbtönen stehen hierfür zur Auswahl.

„Mega-coole“ Aktion

Lili hat auch eine davon in der Hand. Ihre Aufgabe ist es, die bereits besprühten Flächen nach Fehlstellen abzusuchen und sie mit der jeweiligen Farbe auszugleichen. „Immer dort, wo noch die eigentliche Farbe der Wand zu sehen ist, sprühe ich nach“, erklärt das Mädchen und erzählt: „Ich habe das Sprayen mal ausprobiert. Ich finde es mega-cool.“

Martin Müller, Quartiersmanager des Internationalen Bundes (IB) für die Siedlung Taunusblick, hat die kreative Aktion organisiert. Mitmachen kann jeder, egal wie alt. 40 Mädchen und Jungen wollten sich gestern die Gelegenheit nicht entgehen lassen und sind dabei.

Thekra Jaziri studiert an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach mit dem Schwerpunkt soziale Kunst im urbanen Raum. Sie teilt die Mädchen und Jungen in Fünfer-Gruppen auf, denn nicht alle können gleichzeitig kreativ an der Wand arbeiten. Bevor es losgeht, bekommen die Teilnehmer Kittel und Mundschutz.

Für den oberen Teil der Wand steht ein mobiles Gerüst zur Verfügung, auf das die Künstlerin steigt. Kinder, die sich trauen, kommen dazu und besprühen gemeinsam mit ihr die Wand. Nicht irgendwie, sondern nach einem Konzept, das Jaziri entwickelt hat. Dem liegt die Idee zugrunde, vielen Teilnehmer, insbesondere Kindern – unabhängig von ihrem Kenntnisstand und Alter – an der Aktion teilhaben zu lassen. Die Umrisse des Bildes, das entstehen soll, hat die Studentin zuvor auf die Wand gesprüht. Die Flächen des Dargestellten werden, ähnlich einem Bild in einem Malbuch, besprüht.

Voneinander lernen

„Bei diesem Prinzip stehen alle, die mitmachen, auf einer Stufe“, betont die Künstlerin. Ihr geht es vor allem darum, dass mehrere Kinder und Bewohner des Stadtteils gemeinsam ein Kunstwerk erschaffen, mit dem sie sich identifizieren können. Es soll eine Interaktion zwischen den Teilnehmern entstehen. „Die Kinder lernen voneinander und unterstützen sich gegenseitig“, fügt sie hinzu.

Es ist das erste von drei Kunstprojekten, dass das Quartiersmanagement gemeinsam mit Thekra Jaziri im Stadtteil realisieren möchte. „Geplant ist, an Christi Himmelfahrt den Häuserdurchgang am Pfortengartenweg 1 zu gestalten. Außerdem in der ersten Sommerferienwoche eine Wand im leerstehenden Geschäft in der Rombergstraße 71“, erklärt Quartiersmanager Martin Müller.

Bei den Kindern jedenfalls, kommt das aktuelle Projekt sehr gut an. Sarah und Lulya, beide neun Jahre alt, blicken zufrieden auf ihr Werk. „Wir haben das heute zum ersten Mal gemacht“, sagen die beiden Mädchen sichtlich stolz. Langeweile gibt es keine. Diejenigen, die auf ihren Einsatz warten, spielen und genießen den schönen Tag.

Nicht nur, dass das Sport- und Freizeitzentrum demnächst eine schönes Wandbild ziert. Die Sportjugend sucht auch noch nach einem passendem Namen für die Einrichtung, in der es seit vergangenem Sommer Fitnessangebote, einen Boxclub und Räume für Vereins- und Nachbarschaftsaktivitäten gibt.

 

Heute läuft die Kunstaktion am Sport- und Vereinszentrum von 10 bis 16 Uhr weiter. Jeder kann mitmachen.

 

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse