Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Wer zu Fuß geht, kann gewinnen

Nied. 

Manche Eltern wollen ihr Kind nicht selbstständig den Weg zur Schule gehen lassen. Doch die „Eltern-Taxis“ verursachen viele Probleme vor den Schulen. Die Verkehrserziehung des Polizeipräsidiums Frankfurt hat deswegen eine Aktionswoche gestartet: Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen sollen animiert werden, zu Fuß zur Schule zu laufen. Ziel ist die Förderung der Eigenständigkeit der Kinder sowie die Bekämpfung der „Eltern-Taxi“ Problematik und den damit einhergehenden Gefahrenquellen für die Kinder. Während dieser Aktionswoche werden die Kinder mit einer Stempelkarte morgens zu Fuß zur Schule kommen. Die Kinder, die zu Fuß kommen, sollen ihr Kärtchen an der Schule abstempeln lassen. Alle teilnehmenden Kinder erhalten einen kleinen Preis.

Die Kinder, die am Ende der Aktionswoche fünf Stempel gesammelt haben, nehmen an der Verlosung von weiteren attraktiven Preisen teil. Christine Lühn, Kinderbeauftragte in Nied, wird am Freitag an der Aktion teilnehmen und ab 7.40 Uhr an der Niddaschule selbst die Kärtchen der Kinder stempeln.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse