E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Winziges Kätzchen ausgesetzt

Tierärztin Kirsten Tönnies und ihr Team sind einiges gewöhnt. Immer wieder werden die Veterinärin und ihre Assistentinnen mit schlimmen Fällen von Tierquälerei konfrontiert. Doch beim Anblick dieses winzigen Katzenbabys stockte auch den erfahrenen Expertinnen der Atem...
Immer noch verängstigt blickt es in die Welt: Das ausgesetzte Kätzchen. Immer noch verängstigt blickt es in die Welt: Das ausgesetzte Kätzchen.
Hattersheim. 

Unbekannte hatten die kleine Katze einfach in einen Schuhkarton gepackt und auf dem Parkplatz der Reno-Filiale an der Heddingheimer Straße ausgesetzt.

Der Winzling hatte Glück: Eine Verkäuferin des Hattersheimer Schuhladens entdeckte das verängstigte Tier am frühen Morgen des vergangenen Donnerstags und brachte es zum gegenüberliegenden Zoogeschäft. Dort wusste man gleich, was zu tun war, und brachte das Kätzchen wiederum in die wenige Meter entfernte Tierarzt-Praxis von Dr. Kirsten Tönnies.

Die musste den kleinen Kerl erst mal säubern, untersuchte ihn und stellte fest, dass er sich schlecht bewegen kann. "Vermutlich ein angeborenes neurologisches Leiden, was ihn zwar in seiner Bewegung einschränkt, ansonsten ist er aber wieder quietschfidel", schildert die Tierärztin den Zustand des etwa acht Wochen alten Perserkätzchens mit der auffälligen blau-grauen Fellfarbe.

Die Krankheit ist vermutlich der Grund, weshalb das Kätzchen ausgesetzt wurde. Viele Leute scheuen Tierarztkosten und "entsorgen" ihre Tiere lieber, als sie ins Tierheim zu bringen. Die Veterinärin kann es nicht fassen und betont: "Nach Paragraf 3, Absatz 3 des Tierschutzgesetzes ist so etwas verboten und kann mit Geldbußen von bis zu 25 000 Euro bestraft werden."

Sie hofft, dass es vielleicht Zeugen gibt, die den Perserwelpen mit dem auffallenden blauen Fell kennen. Hinweise nimmt die Tierarztpraxis unter Telefon (0 61 90) 93 00 94 entgegen. sie

(Christine Sieberhagen)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen