E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

OB-Wahl Rüsselsheim: Burghardt und Bausch gehen in die Stichwahl

Die Oberbürgermeisterwahl in Rüsselsheim geht in die Verlängerung. Amtsinhaber Patrick Burghardt (CDU) muss gegen Udo Bausch in die Stichwahl.
Patrick Burghardt (CDU) und der unabhängige Kandidat Udo Bausch gehen in die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters in Rüsselsheim. Foto: red Patrick Burghardt (CDU) und der unabhängige Kandidat Udo Bausch gehen in die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters in Rüsselsheim.
Rüsselsheim. 

Eine Stichwahl muss in Rüsselsheim darüber entscheiden, wer neuer Oberbürgermeister wird. Im ersten Wahlgang am Sonntag erreichte Amtsinhaber Patrick Burghardt (CDU) 49 Prozent der Stimmen. Seine Herausforderer Udo Bausch und Joachim Walczuk erreichten 25,6 Prozent und 25,4 Prozent der Stimmen.

In der Stichwahl tritt Patrick Burghardt gegen Udo Bausch an.  

Bei der Wahl zum Oberbürgermeister bewarb sich Amtsinhaber Patrick Burghardt (CDU) für eine zweite Amtszeit. Als unabhängiger Kandidat ging Udo Bausch (61) ins Rennen, die SPD unterstützte Busch. Für die Initiative "Wir sind Rüsselsheim" (WsR) trat Joachim Walczuch (53) an.

Die Stichwahl soll am Sonntag, 8. Oktober stattfinden.

red

Zur Startseite Mehr aus Rüsselsheim

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen