Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Bis Ende Mai 2018: Der Raunheimer Bahnhof wird barrierefrei

Die Bauarbeiten am Raunheimer Bahnhof sind in vollem Gange. Bis Ende Mai 2018 müssen sich Pendler und Anwohner auf Einschränkungen und Lärm einstellen – dann erwartet sie ein moderner, barrierefreier Bahnhof.
Am Raunheimer Bahnhof sind neue Bahnsteigbeläge fällig. Mit Bagger und Bohrer werden die Bauarbeiten vorangetrieben. Am Raunheimer Bahnhof sind neue Bahnsteigbeläge fällig. Mit Bagger und Bohrer werden die Bauarbeiten vorangetrieben.
Raunheim. 

Der Vorschlaghammer rattert vor sich hin und entfernt Stück für Stück die erste Treppe zu den Gleisen 2 und 3 am Raunheimer Bahnhof. Wo sie war, klafft jetzt ein großes Erdloch, aber die neue Treppe ist schon zu erkennen. Eine Konstruktion aus Metallgestänge und Holz deutet sie an, unten in der Unterführung legt sich der Staub.

Hintergrund: 6000 Menschen steigen um

In Raunheim steigen täglich rund 6000 Menschen ein und aus; hier spielen die Nähe zum Flughafen und die direkten Anbindungen nach Frankfurt, Mainz und Wiesbaden eine große Rolle.

clearing

Einige Neugierige stehen am Geländer und beobachten die Arbeiten, vielen Pendlern von und nach Raunheim ist der Unmut über die Baustelle dagegen anzusehen – müssen sie doch mit der verbliebenen Treppe am Anfang des Bahnsteigs vorlieb nehmen und sich an den Absperrungen vorbeischlängeln.

Angesichts der Aussichten ist das allerdings ein hinnehmbares Opfer: Der Raunheimer Bahnhof wird modernisiert. Beleuchtungs- und Beschallungsanlage werden erneuert, ein neues Dach und neue Bahnsteigbeläge bekommt der Bahnhof ebenso. Und: Er wird mit Aufzügen und Blindenleitstreifen barrierefrei.

Belag erneuert

„Zuerst tragen wir den alten Treppenbelag mit Handwerkszeug und einem kleinen Bagger ab“, erklärt Roberto Borrometi, der Projektleiter der Baumaßnahme. „Dann wird der Belag erneuert.“ Ist das getan, wird der Bahnsteig an Gleis 2 und 3 in Angriff genommen: Das alte Dach wird abgebrochen, der Bodenbelag neu gemacht und ein Wetterschutzhäuschen aufgebaut. Bis Ende des Jahres soll auch der Aufzug eingebaut sein. „Dafür wird die verbliebene Treppe abgetragen“, so Borrometi. Anfang 2018 gehen die Bauarbeiten in die letzte Runde – der Hausbahnsteig bekommt einen neuen Boden, eine neue Treppe und einen Aufzug.

Schweres Gerät transportiert Baustoffe vom Bahnhof ab. Bild-Zoom
Schweres Gerät transportiert Baustoffe vom Bahnhof ab.

Die Anwohner sind bisher noch vom großen Lärm verschont geblieben, allerdings kommt mit dem Abriss des Daches eine lärmintensive Phase auf sie zu. „Wir werden leider auch nachts arbeiten müssen, um den Zugverkehr nicht zu sehr zu behindern“, sagt Roberto Borrometi. Wenn es so weit ist, bittet er die Betroffenen um Geduld.

Bis Ende Mai wird gebaut

Bis Ende Mai 2018 seien die Arbeiten abgeschlossen, erklärt Borrometi zuversichtlich. Dann gibt es für Neugierige einen neuen Bahnhof zu bestaunen und dank der Barrierefreiheit für Pendler, Radfahrer, Reisende mit Kinderwägen und Gepäck einen Grund zum Freuen.

Zur Startseite Mehr aus Rüsselsheim

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse