Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Laufnacht Trebur: Mehr als 1000 Läufer stehen in den Startlisten

Zum neunten Mal lockt die „Laufnacht Trebur präsentiert von ÜWG“ Groß und Klein zum sportlichen, vor allem aber spaßigen Wettstreit.
Unterwegs auf den letzten Metern zum Ziel: Charlotte Bernhardt bei der Laufnacht 2016. Foto: Raphael Schmitt / SCHMITT-SPORTFOTO.COM Unterwegs auf den letzten Metern zum Ziel: Charlotte Bernhardt bei der Laufnacht 2016.
TREBUR. 

Am heutigen Freitag ist es nun soweit: Zum neunten Mal lockt die „Laufnacht Trebur präsentiert von ÜWG“ Groß und Klein zum sportlichen, vor allem aber spaßigen Wettstreit. Besonders groß ist der Andrang in den Schülerläufen. Und auch bei der Bambini-Challenge ist ein großes Teilnehmerfeld zu erwarten. „Wir haben alleine 650 Meldungen von Kindergartengruppen und Schulklassen – so viele wie noch nie“, freuen sich die Organisatoren der Leichtathletik-Sparte des Turnvereins.

Beim Blick in die Felder der Aktiven und Senioren sind zwar Namen lokaler Laufgrößen zu finden, die Felder an sich sind jedoch eher überschaubar. „Ein Trend, der sich leider aus den letzten Jahren fortsetzt“, bedauern die TV-Verantwortlichen die dort rückläufigen Teilnehmerzahlen. „Wir hoffen nun noch auf einige Nachmeldungen“, gibt man sich in Trebur dennoch optimistisch. In der Summe ist das Meldeergebnis jedoch beachtlich: Mehr als 1050 Teilnehmer stehen in den Startlisten. Kurzentschlossene können sich heute noch bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Lauf in der TV-Turnhalle, Hauptstraße 60, nachmelden.

Musik für müde Läufer

Für Stimmung am Streckenrand sorgen die Treburer „Schwarzbachtrommler“, die an der Ecke Kleine Grabengasse / Hauptstraße musikalisch müden Läuferbeinen entgegenwirken. Unterstützung mit Samba-Klängen erfahren die Teilnehmer am Alten Rathaus von der „Bateria Caipirinha“ des TSV Ginsheim. Streckenmoderator Jochen Heringhaus empfängt die Sieger der einzelnen Rennen im Ziel auf der Hauptstraße, Höhe Große Grabengasse.

Der Auftakt der Laufnacht bleibt dem Laufnachwuchs vorbehalten. Die Bambinis – im Alter von fünf Jahren und jünger – eröffnen um 18 Uhr den Laufreigen im Treburer Ortskern. Sie laufen nur eine verkürzte Runde vom Start auf der Hauptstraße um das Alte Rathaus und wieder zum Ausgangspunkt zurück. Als Lohn wartet auf die Laufsprösslinge im Ziel eine Medaille. Der letzte Startschuss fällt um 20.50 Uhr für die „ÜWG Laufnacht-Challenge“ über sechs Runden (circa 6,2 Kilometer). Gegen 23 Uhr wird von der Laufnacht im Ortskern nicht mehr viel zu sehen sein, und die Straßensperrung sind dann wieder aufgehoben, verspricht die Gemeindeverwaltung.

Vorsicht Straßensperrung

Folgendes ist von den Anwohnern und Autofahrern während der Laufnacht zu beachten: Die Laufstrecke verläuft am heutigen Freitag von 13 bis circa 23 Uhr auf der Hauptstraße, Wilhelm-Leuschner-Platz, Astheimer Straße und Kleine Grabengasse. Der innerörtliche Verkehr wird in dieser Zeit über die Oderstraße umgeleitet.

Für die Fischergasse, Sackgasse, Hollergasse, Kümmelgasse, Krummgasse, Schmittgasse gilt: Die Ausfahrt beziehungsweise Einfahrt ist ausschließlich über den Weg entlang des Dammes, über den Bauhof, möglich.

Die Zufahrt auf und von den Grundstücken Große Grabengasse, Herrngasse, Kleine Grabengasse, Wilhelm-Leuschner-Platz und Astheimer Straße ist nur während der Laufpausen möglich und wird durch Ordner des Veranstalters geregelt. Die Große Grabengasse wird zur Sackgasse.

Entlang des Streckenverlaufs wird Haltverbot angeordnet. Ebenso halbseitig in der Nauheimer Straße. Veranstaltungsbehindernd geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt oder umgesetzt, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Alle Anwohner, Besucher und Teilnehmer werden dringend gebeten, ihre Fahrzeuge auf dem eigenen Grundstück oder auf den Parkplätzen abzustellen. red

Zur Startseite Mehr aus Rüsselsheim

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse