E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Beratung: Sexueller Missbrauch: Verein Wildwasser hilft Betroffenen

Von Beratung und Austausch ist der erste Schritt, um Erlebtes zu verarbeiten. Der Verein Wildwasser bietet eine Anlaufstelle.
Vorstandsmitglieder Renate Hosius-Willfahrt und Doris Rose mit Mitarbeiterin Christine Kloos bei der Mitgliederversammlung in der Beratungsstelle (Von links). Vorstandsmitglieder Renate Hosius-Willfahrt und Doris Rose mit Mitarbeiterin Christine Kloos bei der Mitgliederversammlung in der Beratungsstelle (Von links).
Rüsselsheim. 

Sich mit sexuellem Missbrauch auseinanderzusetzen, ist in unserer Gesellschaft nach wie vor von hoher Bedeutung. Denn täglich werden laut polizeilicher Kriminalstatistik rund 40 Fälle sexueller Gewalt gegen Minderjährige angezeigt. Das Dunkelfeld ist jedoch um ein Vielfaches größer. „Es ist sehr wichtig, dass solche Themen immer weiter diskutiert werden und nicht irgendwann verpuffen“, sagt Michaela Wilfer, Diplom-Pädagogin der psychosozialen Fachberatungsstelle Wildwasser. In dem 37 Mitglieder starken Verein erhalten Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem gesamten Kreis seit 1990 eine kostenlose professionelle Fachberatung und Therapie.

In Zahlen festgehalten

Im Jahresbericht 2017 wurde nun die Beratung ausgewertet und bei der Mitgliedsversammlung vorgestellt. 153 Hilfesuchende kamen demnach in Beratungsgespräche. 118 Anfragen betrafen Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre, davon der Großteil Mädchen und junge Frauen. Aber auch Erwachsene, die oftmals unter posttraumatischen Belastungsstörungen leiden, werden dort therapeutisch betreut.

„Die Beratungszahlen sind konstant geblieben im Vergleich zum vergangenen Jahr“, sagt Wilfer. Auch die Altersverteilung sei ähnlich. Gestiegen sei stattdessen die E-Mail-Beratung, die einen niedrigschwelligen und, wenn gewollt, anonymen Zugang zum Beratungsangebot biete. Dass Anonymität bem ersten Austausch hilfreich sein kann, zeigt auch die Beteiligung an dem Selbsthilfeforum, das vom Verein betrieben wird. Dort tauschen sich regelmäßig 1000 Nutzer aus, geben sich Tipps und nützliche Informationen. „Viele wollen dort erst mal ihr Erlebtes einordnen lassen“, sagt Diplom-Psychologin Susanne Winterstein. Schritt für Schritt könnten sich Betroffene dort bis zu einer Therapie vortasten. Doch nicht nur die Beratung liegt dem Verein am Herzen, auch für die Prävention wird viel getan.

Schulen werden besucht

Vor allem das Präventionstraining „Starke Kinder“ habe eine große Nachfrage und sich kreisweit etabliert. Dabei kommen die Mitarbeiter für Informationsveranstaltungen direkt in die Grund- und weiterführenden Schulen. Verstärkt werde auch nach Angeboten gefragt, bei denen es um Kinderschutz im Netz geht. „In den sozialen Netzwerken passiert sehr viel und die Eltern und Lehrer bekommen davon oft nichts mit“, sagt Medienpädagoge Dietmar Kalmann. Wegen der großen Reichweite im Netz bleibe Mobbing und Sexting nicht mehr im kleinen Kreis.

Kinder und Jugendliche hätten kaum noch Hemmschwellen im Netz und setzen sich bei der Nutzung nicht mit den Ausmaßen und Konsequenzen ihres Handels auseinander. Doch was einmal im Netz ist, bleibt dort.

„Dieses Thema gewinnt immer mehr an Bedeutung“, sagt Kalmann. „Auch viele Eltern fühlen sich damit überfordert“, fährt er fort. Im vergangenen Jahr wurden deshalb Workshops zu Themen wie „Sexting und Cybermobbing“, in den Schulen durchgeführt. Insgesamt nahmen im vergangenen Jahr an den Präventionsangeboten 1091 Personen teil. Alle laufenden Projekte und Kooperationsveranstaltungen werden auch in Zukunft stattfinden.

 

Zur Startseite Mehr aus Rüsselsheim

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen