Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Erinnerung an die Pogrome

Karben. 

An die Reichspogromnacht 1938 erinnert eine Veranstaltung am Sonntag, 9. November, um 19 Uhr in der evangelischen St- Michaelis-Kirche in Klein-Karben unter dem Motto „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“. Damals brannten in ganz Deutschland die jüdischen Gotteshäuser. Auch in Groß-Karben und in Rendel wurden jüdischen Geschäfte und Wohnungen demoliert. Am Abend brannte die Synagoge in der Heldenberger Straße. Viele Juden waren schon aus Groß-Karben geflohen, einige nach Frankfurt, andere ins rettende Ausland. Auch Flüchtlinge kommen zu Wort, die in den 1980er Jahren als „Boat People“ von der Cap Anamur gerettet wurden oder als unbegleitete Jugendliche aus dem Iran Deutschland erreichten. Veranstalter sind die evangelische Kirchengemeinde „St. Michaelis“ in Klein-Karben, der Deutsch-Ausländische Freundschaftskreis und die Initiative Stolpersteine in Karben. Corinna Danzer und Jonas Lohse werden die Gedenkveranstaltung musikalisch umrahmen. cwi

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse