E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Forschungsreise zu Rätseln der Weltkulturen

Bilder >
Bad Vilbel/Frankfurt. 

Alles andere als muffelig: Unerwartet hell und wohlriechend präsentiert sich das 1904 von Bürgern gegründete Weltkulturen-Museum in Frankfurt, das die Klasse P4dc der Europäischen Schule Rhein-Main in Bad Vilbel-Dortelweil bei ihrem Zing-Projekt besucht.

Die Museumspädagogin Carolin Knebel empfängt die Klasse P4dc freundlich und führt in den ersten Stock. „,Ware und Wissen’ ist eine Ausstellung voller Geheimnisse und unschöner Wahrheiten, die man einem Fremden nicht gern erzählt“, erklärt sie.

Diesen wird auch sofort nachgespürt. Papierkreise mit der Aufschrift „Hier ist ein Geheimnis! Oder?“ werden dort verteilt, wo ein Geheimnis vermutet wird. Während aus einer Nische eine mysteriöse Stimme zu hören ist, weiht uns Carolin Knebel, die Ethnologie und Erziehungswissenschaften studiert hat, in einige Geheimnisse ein. So ist das große schwere Buch in dem Glaskasten kein einfaches Kulturenbuch. Es ist ein Indexbuch, in dem jedes der 67 000 Exemplare des Museums per Hand katalogisiert wurde. Caroline Knebel erklärt: „Kustoden werden die Mitarbeiter des Museums genannt, die Experten für eine bestimmte Region der Welt sind, in die sie auch reisen, um neue Exemplare für das Museum zu sammeln.“

So brachte einst der für Brasilien zuständige Kustos das geheimnisvollste und zugleich auch seltenste Stück der Ausstellung mit: Ein Ding namens „Neneramdi“. Verhüllt liegt es unter einem Tuch und darf nie gezeigt werden. Da es von einem Schamanen aus Brasilien besprochen wurde, durfte das Stück nur mitgenommen werden, wenn es nie ausgestellt wird. Wer sehen möchte, ob man das Geheimnis doch lüften kann und welche Wahrheiten es noch zu entdecken gibt, kann das noch bis Januar 2015 tun.

Klasse P4dc der Europäischen
Schule RheinMain in Bad Vilbel-Dortelweil

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen