Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Zwei neue Fahrzeuge: Im neuen Abrollwagen arbeitet es sich leichter

Der Betriebshof hat zwei neue Abrollwagen erhalten. Die Stadt hat 350.000 Euro in die beiden Fahrzeuge investiert.
Sind zufrieden mit der Anschaffung (von links): Dieter Zinn, Stadtrat Sebastian Wysocki und Stefan Hensel. Sind zufrieden mit der Anschaffung (von links): Dieter Zinn, Stadtrat Sebastian Wysocki und Stefan Hensel.
Bad Vilbel. 

Der Betriebshof der Stadt Bad Vilbel hat vielfältige Aufgaben. Die Mitarbeiter stehen hierbei oft im Fokus der Öffentlichkeit, sowohl die Müllabfuhr ist täglich auf den Straßen der Quellen- und Festspielstadt unterwegs, als auch die Trupps, die beispielsweise im Winter Straßen räumen oder Streugut verteilen.

Um diesen und weiteren Aufgaben weiterhin zuverlässig nachzukommen, hat der Betriebshof zwei sogenannte Abrollfahrzeuge erhalten. „Abrollfahrzeuge sind Lastkraftwagen mit einem Hakenlift für den Containertransport. Hieran ist ein Kran befestigt, der die Container beladen kann“, erklärt der Erste Stadtrat, Sebastian Wysocki (CDU). Gemeinsam mit Stefan Hensel, Leiter des städtischen Betriebhofs, machte sich der Erste Stadtrat ein Bild von den neuen Fahrzeugen. Er ist beeindruckt von der modernen, aber leicht zu bedienenden Technik: „Die Fahrzeuge sind auf dem neuesten Stand der Technik. Der Kran kann sehr einfach ausgefahren werden und bietet somit optimale Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter erklärt Wysocki.

Die Anschaffung der beiden Abrollfahrzeuge kostete rund 350 000 Euro, wobei die europaweite Ausschreibung in zwei Losen erfolgte. „Wir haben die Fahrgestelle und die Aufbauten separat ausgeschrieben. Das Geld ist hier sehr gut investiert, denn ein zuverlässiger Betriebshof benötigt auch zuverlässige Ausstattung“, meint Wysocki.

Die beiden Fahrzeuge sind bereits im Einsatz und wie Stefan Hensel bekundet, schätzen die Mitarbeitern des Betriebshofs sie sehr. „Die Kollegen, die die neuen Fahrzeuge fahren und mit diesen arbeiten, sind wirklich begeistert und freuen sich über die neuen Möglichkeiten und verbesserten Arbeitsbedingungen. Man darf nicht vergessen, dass wir als Betriebshof immer draußen bei den Bürgern vor Ort arbeiten und damit stets im Fokus stehen. Mit den neuen Fahrzeugen können wir unsere Aufgaben nun noch besser meistern“, sagt Hensel.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse