Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Neue Bebauung scheitert an Grundbesitzern

Ortsrandbebauung nennen es die Planer. Diese wäre im Süden Rendels möglich.
Karben. 

Der Weg "Im Pfädchen", auf der nördlichen Seite schon bebaut, böte sich an, dass dort auch nach Süden hin noch zwölf Wohnhäuser zum Sportplatz hin errichtet werden könnten.

Die Idee hatte der Ortsbeirat, schlug dies der Karbener Stadtverwaltung vor. Die schrieb daraufhin die zwölf Grundstückseigner an und fragte, ob diese Interesse daran hätten, das Areal zum Mini-Baugebiet auszuweisen. Die Antwort: "Sechs sind dafür, sechs dagegen", berichtet Stadtrat Michael Ottens (FW).

Dieses Patt macht es für die Stadt wiederum dann aber recht einfach: "Deshalb werden wir nicht tätig." Das leuchtet am Donnerstagabend im Ortsbeirat auch allen ein. Bis auf einen Bürger, der dagegen protestiert. dpg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse