E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

. Passionierte Bastler wollen hoch hinaus

Sommerferien und nichts zu tun? Muss nicht sein! Ganz viele Vereine und Gruppen bieten in der Region Spaß und Abwechslung an. Denn die Wetterau bewegt! Wie, stellt die FNP in einer Serie vor: Heute Modellsport in Karben.
Spiel, Spaß und Spannung:   Modellsportler schwören darauf, technisches Wissen, Geselligkeit und den Aufenthalt an der frischen Luft miteinander verbinden zu können. 
Foto: Privat Spiel, Spaß und Spannung: Modellsportler schwören darauf, technisches Wissen, Geselligkeit und den Aufenthalt an der frischen Luft miteinander verbinden zu können. Foto: Privat
Karben. 

„Lediglich“ 50 Mitglieder umfasst die Modellsport-Abteilung des KSV Klein-Karben. Doch diese gehen ihrem ausgefallenen Hobby mit großer Leidenschaft nach. „Die Gemeinschaft zählt“, sagt Abteilungsleiter Hartmut Enßlin (51), der sich schon als Kind am Schaufenster die Nase plattdrückte, um Flugzeugmodelle zu bestaunen.

Wer meint, dass Modellsport nur etwas für technikbegeisterte Bastler sei und nichts mit körperlicher Betätigung zu tun habe, der irrt. Denn die Steuerung der flinken Flitzer erfordert viel Konzentration und Geschick. Auch das stundenlange Basteln kann anstrengend sein.

Der Fahrzeug-Bestand der Karbener Modellsportler reicht vom einfachen Segelflugzeug bis zur einmotorigen Kunstflug-Maschine mit einer Flügelspannweite von mehreren Metern. Während einige Mitglieder ihre Modelle auch für Luftaufnahmen nutzen, jagen andere ihre Flieger mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Kilometern pro Stunde über das Fluggelände.

Sicherheit wird jedoch stets groß geschrieben. Ohne das Okay des Flugleiters darf keine Maschine abheben. Auch Alkohol ist strikt verboten. „Die Modelle sind fünf bis sieben Kilo schwer“, sagt Hartmut Enßlin. Daher könnte ein unkontrollierter Absturz nicht nur für das Fluggerät dramatische Folgen haben...

Training sonntags von 10 bis 19 Uhr auf dem Flugplatz an der Heldenberger Straße. Erwachsene zahlen 42 Euro, Jugendliche 15 Euro pro Jahr. Modelle gibt es ab 150 Euro. Ansprechpartner: Hartmut Enßlin, Telefon: (01 76) 43 11 19 40.

(mov)
Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen