Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Zing: Tiefe Einblicke in das Burgleben

<span></span>

Wir haben das Thema Mittelalter im Unterricht behandelt, da passte die Auswahl der Ronneburg für das ZinG-Projekt“, sagt Klassenlehrerin Caroline Hofmann. Mit ihrer Kollegin Pia Walters begleitete sie 22 Schüler der Klasse P4DE von der Europäischen Schule in Bad Vilbel bei deren Ausflug zur Ronneburg. Für ZinG (Zeitung in der Grundschule) schreiben Grundschüler in der FNP. Die Zeitung engagiert sich seit mehr als 30 Jahren in dem Projekt. Bislang nahmen 66 170 Schüler daran teil.

Die Bad Vilbeler Schüler sind am mittelalterlichen Schauplatz der Burg selbst in die Rolle von Reportern geschlüpft. Sie haben fotografiert, Fragen gestellt und sich Notizen gemacht. „Ich finde das Projekt toll. Es macht Spaß“, sagte der zehnjährige Vincent. „Ich gehöre zu der Gruppe, die Fragen stellt, etwa die, wie schwer eine Ritterrüstung war“, erklärte die neunjährige Maria. Fremdenführer David Greaux gab einen humorvollen und prägnanten Einblick in das Leben im Mittelalter und führte die Gruppe zum 96 Meter tiefen Burgbrunnen, in das Burg-Museum, durch Küche und die nachgebildete Folterkammer. Er schüttete unter den interessierten Blicken der Schüler einen Eimer Wasser in den Burgbrunnen. Das Wasser benötigt exakt 9,8 Sekunden, bis es auf dem Grund des Brunnens ankommt. Was die Schüler aus der Brunnenstadt noch erlebt haben, wird in den kommenden Wochen in einem Artikel für die FNP zu lesen sein. gia/Foto: Lori

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse