E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Vilbeler Kultur-Cocktail

Von "Frisch gepresst" steht das Kulturprogramm im Theater und Kino Alte Mühle zum Goutieren für das Publikum bereit. Mit dem Ende der Burgfestspielsaison Anfang nächster Woche verlagere sich der kulturelle Schwerpunkt in der Stadt wieder von der Burg auf "unsere Seite der Nidda", sagt Maria Ochs.
Präsentieren das Kulturprogramm für Bad Vilbel in der neuen Saison: Maria Ochs (Theater Alte Mühle, von links), Thomas Stöhr, Annette Zindel-Strauß (Kulturforum Dortelweil, Jazz, Familienprogramm), Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann und Dennis Di Rienzo (Kino Alte Mühle).	Foto: Christine Fauerbach Präsentieren das Kulturprogramm für Bad Vilbel in der neuen Saison: Maria Ochs (Theater Alte Mühle, von links), Thomas Stöhr, Annette Zindel-Strauß (Kulturforum Dortelweil, Jazz, Familienprogramm), Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann und Dennis Di Rienzo (Kino Alte Mühle). Foto: Christine Fauerbach
Bad Vilbel. 

Angereichert ist der Gute-Laune-Drink aus Theater und Musik in der Alten Mühle erstmals mit belebendem Sunday-Morning-Jazz und einem kurzweiligen Familienprogramm. Das bietet einmal im Monat sonntags um 15 Uhr eine Vorstellung für Kinder.

Präsentiert wurde die aromatisch-fruchtige Mischung für Herbst und Winter von Maria Ochs (Theater Alte Mühle), Dennis Di Rienzo (Kino Alte Mühle) und Annette Zindel-Strauß (Kulturforum Dortelweil) zusammen mit Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) und Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann.

Weniger Stress und ein Serviceplus für Theaterbesucher im Saal der Alten Mühle und Veranstaltungen in der Sporthalle des Kultur- und Sportforums Dortelweil verspricht eine organisatorische Neuerung mit nummerierten Plätzen. "Das Anstehen im Foyer hat ein Ende. Die Plätze sind ab sofort nummeriert", kündigt Maria Ochs an.

Zwei bis drei Kategorien

Theaterfreunde können zwischen zwei Preiskategorien im Saal der Alten Mühle und drei bei Veranstaltungen in Dortelweil wählen. Der Bestuhlungsplan für die jeweilige Vorstellung steht im Internet, der generelle Saalplan in der Alten Mühle im Programmheft. "Je nach Bühnentiefe verfügen wir im Saal über 162 bis 180 Plätze, in der Dortelweiler Sporthalle zwischen 600 und 1000 Plätzen und im Saal des Kulturforums über 180 Plätze."

Weiterhin freie Platzwahl gibt es für Kino- und Familienprogrammbesucher in der Alten Mühle. Jazzfans können sich erstmals auf drei "Sunday-Morning-Jazz"-Konzerte ab 11 Uhr freuen. Los geht es am 21. Oktober mit "Swing" und dem "Spirit of Louis Armstrong"-Trio. Boogie Woogie und Blues präsentiert "The Prince of New Orleans piano" Thomas Gerdiken am 4. November. Weihnachtslieder im Jazz-World-Tango-Format interpretiert das Trio Engelrausch dann am 9. Dezember.

"Wenn es gut läuft, wird die Jazzreihe fortgeführt", kündigt Annette Zindel-Strauß an. Ihr Ziel sei es, wichtige Impulse zu setzen und sich für neue Angebote zu öffnen.

Spätere Stars entdecken

Im Theater Alte Mühle gibt es ein Wiedersehen mit beliebten Künstlern wie Maddin Schneider, Michael Quast, Rock4 und Horst Evers. "Bekannte Künstler kommen immer wieder gern nach Bad Vilbel, weil es ihnen hier gefällt", freut sich die Theaterchefin.

Dem Instinkt von Maria Ochs sei es zu verdanken, dass viele spätere Stars lange vor ihrem Durchbruch auf der Bühne der Alten Mühle stehen und eine Beziehung zur Quellenstadt aufbauten, lobte Dennis Di Rienzo seine Kollegin. Zum "Nischenprogramm" gehöre der Auftritt von Betancor, die Popette, mit ihrem Musik-Kabarett "Kein Island", und der "Geheimtipp" Sven Ratzke mit seinem Glamour-Cabaret "Nacht-Spiele". Kabarettist Hagen Rether tritt mit seinem Programm "Liebe 4" wegen seines großen Erfolges in der Halle des Sportforums auf.

Im Kino bricht mit der digitalen Projektion eine neue Ära an. Ab sofort können Besucher sich ihre Filmfavoriten wie "Ice Age 4" oder "Merida" in 3D- oder der herkömmmlichen 2D-Technologie ansehen. Drei Kooperationen mit der Musikschule und eine mit der September-Erbsenlesung des Kunstvereins sorgen für weitere Geschmacksnoten im Kultur-Cocktail der Quellenstadt.

Informationen zum Programm gibt es im Internet unter der Adresse www.kultur-bad-vilbel.de

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen