Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Nachrichten Aktuelle News aus Deutschland , Europa und der Welt

Mitarbeiter kontrollieren in einem VW-Werk in China einen Wagen. Foto: Ole Spata/Archiv
China-Absatz deutscher Autobauer 2015 erstmals rückläufig

Peking/Berlin. Lange fuhren die deutschen Autobauer auf dem weltgrößten Pkw-Markt China von einem Rekord zum nächsten, konnten die Nachfrage teils kaum decken. 2015 markiert nun erstmals eine Wende. Das liegt vor allem an Volkswagen. mehr

Polit-Streit nach Tod von Oberstem US-Richter Scalia
Antonin Scalia, hier am 8. Februar in New York, wurde tot auf seiner Ranch in Texas gefunden. Foto: Peter Foley

Washington. Ist das höchste Gericht der USA künftig eher liberal oder haben Konservative das Sagen? Der plötzliche Tod eines Richters wirft diese Frage auf - und sorgt für einen neuen heftigen Streitpunkt im Präsidentschaftswahlkampf. mehr

clearing
Hoffnung auf Frieden: Zentralafrikanische Republik wählt
UN-Friedenswächter in der Hauptstadt Bangui. Foto: Jerome Delay

Bangui. Drei Jahre nach Beginn eines blutigen Konflikts zwischen christlichen Milizen und muslimischen Rebellen hat in der Zentralafrikanischen Republik die Präsidentenwahl begonnen. Rund zwei Millionen Menschen sind wahlberechtigt.  mehr

clearing
Papst Franziskus tröstet Opfer von Gewalt in Mexiko
Immer wenn es Vorteile für nur Wenige gebe, „wird früher oder später das Leben in der Gesellschaft zu einem fruchtbaren Boden für die Korruption, den Rauschgifthandel, die Exklusion verschiedener Kulturen und für die Gewalt”, kritisiert Papst Franziskus bei seinem Besuch in Mexiko. Foto: Jorge Nunez

Mexiko-Stadt. Papst Franziskus nimmt auch in Mexiko kein Blatt vor den Mund. Zu Beginn seines Besuchs prangert er Korruption; Verbrechen und Individualismus an. Seine Kirche fordert er zu mehr Engagement auf. mehr

clearing

Bildergalerien

Gedenkgottesdienst in Bad Aibling
Bei der Zugkatastrophe von Bad Aibling haben elf Menschen ihr Leben verloren. Foto: Matthias Balk

Bad Aibling. Das Zugunglück von Bad Aibling hat elf Menschen das Leben gekostet, viele wurden verletzt - manche ringen noch immer mit dem Tod. Fünf Tage nach der Katastrophe laden die christlichen Kirchen heute ein zum gemeinsamen Gedenken. mehr

clearing
Sicherheitskonferenz: Afrika und Flüchtlingskrise im Zentrum
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier spricht bei der Sicherheitskonferenz in München. Zum Abschluss der Konferenz soll über die Konflikte in Afrika und der Golfregion sowie die Flüchtlingskrise gesprochen werden. Foto: Sven Hoppe

München. Die Konflikte in Afrika und der Golfregion sowie die Flüchtlingskrise stehen heute zum Abschluss der Münchner Sicherheitskonferenz im Mittelpunkt. mehr

clearing
„Welt” trennt sich von Redakteur wegen angeblichem AfD-Angebot
Die Tageszeitung „Die Welt” trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Hintergrund der Entscheidung sind Vorwürfe, Lachmann habe sich der AfD-Chefin Frauke Petry und Jörg Meuthen als Berater angeboten. Foto: Swen Pförtner/Symbolbild

Berlin. Die Tageszeitung „Die Welt” trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Das bestätigte Chefredakteur Stefan Aust der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund der Entscheidung sind Vorwürfe, Lachmann habe sich der AfD als Berater angeboten. mehr

clearing
Syrien-Konflikt Sicherheitskonferenz: Russischer Premier spricht in München
Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew spricht während der Sicherheitskonferenz in München. Foto: Sven Hoppe

München. Putin-Vertreter Medwedew beschreibt den Zustand der Beziehungen zum Westen auf der Münchner Sicherheitskonferenz mit drastischen Worten. Zugleich reicht er die Hand, um Vertrauen wieder aufzubauen. Doch der Westen bleibt skeptisch. mehr

clearing
Der Papst geht mit Mexikos Kirche hart ins Gericht
Immer wenn es Vorteile für nur Wenige gebe, „wird früher oder später das Leben in der Gesellschaft zu einem fruchtbaren Boden für die Korruption, den Rauschgifthandel, die Exklusion verschiedener Kulturen und für die Gewalt”, kritisiert Papst Franziskus bei seinem Besuch in Mexiko. Foto: Jorge Nunez

Mexiko-Stadt. Franziskus bleibt ein unbequemer Papst. Zu Beginn seines Besuchs in Mexiko prangert er Korruption und Individualismus an, auch seine Kirche fordert er zu mehr Engagement auf. Den katholischen Priestern sagt er: „Kämpft!” mehr

Fotos
clearing
Mahnende Worte bei Gedenken an Zerstörung Dresdens im Krieg
Eine Menschenkette zieht sich in Dresden, um der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg zu gedenken. Am 13. und 14. Februar 1945 legten alliierte Bomber das Zentrum der Elbestadt in Schutt und Asche. Bis zu 25.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Foto Foto: Oliver Killig

Dresden. Dresden macht heute vor allem durch die fremdenfeindliche Pegida-Bewegung Schlagzeilen. Diese spielte diesmal auch beim jährlichen Gedenken an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg eine Rolle. mehr

clearing

Politik

Laut der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat Russland seine Luftangriffe im Norden Syrens verstärkt. Foto: Russian Defence Ministry/Symbolbild/Archiv

Aleppo. Gibt es in Syrien bald eine Waffenruhe? Viele Beobachter sind skeptisch. Die Rebellen befürchten, das Regime und seine Verbündeten könnten eine Feuerpause für eigenen militärische Zwecke ausnutzen. mehr

Hintergrund: Die zehn gefährlichsten Konflikte der Welt
Ein syrischer Soldat liegt auf der Lauer in Damaskus. Foto: Youssef Badawi

München. Eine friedliche Welt ist der Traum eines Großteils der Erdbevölkerung. mehr

clearing
CSU-Politiker sieht Deutschland in Flüchtlingspolitik isoliert
„Mit dem Abrücken Frankreichs ist eine europäische Lösung der Flüchtlingsfrage faktisch gescheitert”, der stellvertretende Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hans Michelbach, fordert eine Neuausrichtung der deutschen Aufnahmepolitik. Foto: David Ebener/Archiv

Berlin. Frankreich schließt die Aufnahme weiterer Flüchtlinge aus, Kanzlerin Merkel steht mit ihrer Forderung nach Flüchtlingskontingenten in der EU zunehmend alleine da. Schon kommen aus der CSU Forderungen nach einer „Neuausrichtung der Aufnahmepolitik”. mehr

clearing
Verlaufsform oder Vergangenheit? Verwirrung um Medwedew-Satz
„Wir sind in die Zeiten eines neuen Kalten Krieges abgerutscht.” In den sozialen Medien sorgten die Übersetzungsvarianten des Satzes des russischen Regierungschefs Medwedew für Diskussionen und Verwirrung. Foto: Andreas Gebert

München. Ein Satz des russischen Regierungschefs Dmitri Medwedew hat bei der Münchner Sicherheitskonferenz für Verwirrung gesorgt. mehr

clearing

Wirtschaft

Irgendwann sind Elekrogeräte hinüber. Nach Ansicht des Umweltbundesamts sollten die Geräte mit ihrer erwartbaren Funktionsdauer gekennzeichnet werden. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Berlin. Elektrogeräte sollten nach Ansicht des Umweltbundesamts mit ihrer erwartbaren Funktionsdauer gekennzeichnet werden. mehr

EZB-Direktoriumsmitglied Cœuré rechnet mit Aus für 500er
Bald Geschichte? Ein Bündel aus 500-Euro-Geldscheinen. Foto: Patrick Seeger

Berlin. Die Diskussion um die Zukunft des Bargeld beschäftigt weiter die Menschen. Dabei stehen zwei Themen im Vordergrund: Obergrenzen für das Bezahlen mit Bargeld - und der Vorschlag, den 500-Euro-Schein abzuschaffen. mehr

clearing
Media-Saturn-Chef: Online-Geschäft hat seine Grenzen
Pieter Haas, Vorstandsmitglied der Media-Saturn-Holding GmbH, will neue Filialen öffnen. Foto: Martin Schutt

Ingolstadt. Media-Saturn-Manager Pieter Haas setzt wieder verstärkt auf den Handel im Laden. Zwar liege das Ziel beim Internetgeschäft langfristig bei 15 bis 20 Prozent, sagte Haas dem „Donaukurier” in Ingolstadt. Allerdings sei „die Wiederauferstehung des Ladens” ... mehr

clearing
Hendricks: Strafabgabe für Kauf von Spritfressern
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks bringt eine Strafabgabe für Spritfresser ins Gespräch. Foto: Kay Nietfeld

Berlin. Eine Strafabgabe für den Kauf spritfressender Fahrzeuge könnte in die Finanzierung von Kaufprämien für Elektroautos fließen. Das überlegt zumindest Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. mehr

clearing

Panorama

Zwei Züge waren ungebremst ineinander gerast, elf Menschen starben. Foto: Peter Kneffel

Bad Aibling. Noch immer liegen Trümmerteile auf den Gleisen nahe Bad Aibling. Die Arbeiter wollen die Reste der Zugkatastrophe noch an diesem Samstag wegschaffen. Doch das Wetter macht die Sache komplizierter. mehr

Zika-Epidemie „Zero Zika”: 220 000 Soldaten im „Virus-Kampf” in Brasilien
Gut 220 000 Soldaten der brasilianischen Armee werden in Brasilien eingesetzt, um die Bevölkerung über die Bekämpfung der Moskitoart „Aedes aegypti” zu informieren. Der Moskito überträgt das Zika-Virus. Foto: Fernando Bizerra Jr./Symbolbild

Rio de Janeiro. Im August sind die Olympischen Spiele in Rio, die Welt schaut auf Brasilien. Die Zika-Epidemie kommt zur Unzeit. Und Bürger fordern Klarheit, ob sich Fehlbildungen wegen Zika häufen. Nun hilft das Militär, um die Moskitos zu bekämpfen, die das Virus übertragen. mehr

clearing
Kriminalität Senat will gegen kriminelle Clans in Berlin vorgehen
Polizeiwagen während eines Einsatzes in Berlin. Im Kampf gegen organisierte Kriminalität und Paralleljustiz will der rot-schwarze Senat bis Ende April ein Konzept vorlegen. Foto: Paul Zinken/Illustration

Berlin. Frauen werden eingeschüchtert, bedroht, verprügelt. Oft ziehen kriminelle Clans die Fäden. Der Gang zur Polizei fällt vielen Opfern schwer. Das soll sich nach Plänen des Berliner Senats bald ändern. mehr

clearing
Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt auf 116
Aufräumarbeiten in Tainan: Viele Menschen starben bei dem schweren Beben. Foto: Military News Agency

Tainan. Überlebende sind in den Trümmern eines kollabierten Hochhauses nicht mehr gefunden worden. Die Behörden erklären die Rettungsarbeiten nun für abgeschlossen. mehr

clearing

Leute

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Amal und George Clooney. Foto: Guido Bergmann/Bundesregierung

Berlin. Nicht nur Berlinale: Bei seinem Besuch in Berlin macht George Clooney auch einen Abstecher ins Kanzleramt. Thema: die Flüchtlingskrise. Kanzlerin Merkel bekommt ein großes Lob. mehr

US-Präsident Barack Obama lässt Tochter ungern ziehen
Das wird hart: Barack Obamas Tochter Malia geht ihren eigenen Weg. Foto: Olivier Douliery

Los Angeles. US-Präsident Barack Obama (54) bereitet sich auf den Abschied seiner ältesten Tochter Malia vor, die bald aufs College gehen wird. „Malia ist mehr als bereit zu gehen. Aber ich bin nicht bereit dafür”, sagte Obama in der US-Talkshow „Ellen”. mehr

clearing
Barry Manilow muss nach OP-Komplikationen kürzertreten
Barry Manilow befindet sich auf seiner Abschiedstournee. Foto: Michael Kappeler

Los Angeles. Der amerikanische Popsänger Barry Manilow (72) hat krankheitsbedingt zwei Auftritte in den USA abgesagt. „Nach einem triumphalen, ausverkauften Konzert in Memphis musste Barry Manilow schnell zurück nach Los Angeles. mehr

clearing
„Glee”-Star Heather Morris bekommt einen Jungen
Heather Morris begrüßt den kleinen Owen Bartlett. Foto: Paul Buck

Los Angeles. US-Schauspielerin Heather Morris (29), bekannt aus der Musicalserie „Glee”, hat ihren zweiten Jungen zur Welt gebracht. mehr

clearing

Kultur

Es könnte sein Abend werden: Rapper Kendrick Lamar. Foto: Simon Laessoee

Los Angeles. Als „großartigste Nacht der Musikbranche” feiern sich die Grammys gerne selbst. In diesem Jahr soll es nachdenkliche Momente geben und nie dagewesene Show-Elemente - und vielleicht sogar einen Rapper als Star der Gala? mehr

Deichkind in Frankfurt Bück dich hoch und denke groß!
Ohne Gummiboot-Fahrt geht’s bei „Deichkind“ nicht.

Frankfurt. Kaum eine deutsche Band kann es mit den atemberaubenden Live-Auftritten von „Deichkind“ aufnehmen. Das bewiesen die Hamburger Gaga-Rapper auch in der Frankfurter Festhalle. mehr

Fotos
clearing
Prinz Pi mit drittem Nummer-eins-Album in Folge
Der Berliner Rapper Prinz Pi ist schon wieder ganz oben in den Charts. Foto: Matthias Balk

Berlin. Prinz Pi hat mit seinem neuen Album „Im Westen nix Neues” die Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts übernommen. Für den Berliner Rapper ist es die dritte Nummer eins in Folge, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. mehr

clearing
Musik aus Elektroschrott: Böhmermann und Fettes Brot
Fettes Brot haben sich in die Vergangenheit gebeamt. Foto: Marc Müller/Archiv

Berlin. Auch ausrangierte Computerteile können als Musikinstrumente genutzt werden. Das hat sich zumindest Jan Böhmermann (34) gedacht und eine Band der besonderen Art gegründet. mehr

clearing

TV-Kritik

Die sehr unterschiedlichen Freundinnen Rosa (Alexandra Neldel) und Meral (Sara Fazilat) rätseln, warum die Hochzeit so klein bleiben soll.

Als Romantik-Komödie funktioniert der dritte Teil um Hochzeitsplanerin Rosa passabel - aber mit einer Einschränkung. mehr

TV-Kritik "Herz-Jesu-Blut": Bisher der Beste
Rauferei in der Besenwirtschaft: Winzer Grandl (Joachim Raaf) und sein handgreiflicher Nachbar Riedlinger (Martin Feifel, re.).

Der dritte Bozen-Krimi legt gegenüber den Vorgängern deutlich zu. Eine ernsthafte Konkurrenz für den "Bergdoktor"? mehr

clearing
TV-Kritik "Walzverhalten": Kabale und Liebe
ARD HUBERT UND STALLER, V. STAFFEL, FOLGE 69, "Walzverhalten", am Mittwoch (10.02.16) um 18:50 Uhr im ERSTEN.
Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) finden den Wandergesellen Kurt Keppler (Thomas Langer, v.), kopfüber in einem Schuttkonainer. Er ist tot ?
© ARD/TMG/Christian Hirschhäuser - honorarfrei, Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD - Sendung bei Nennung: "Bild: ARD/TMG/Christian Hirschhäuser" (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/590024302, Fax 089/5501259, mail veronika.sepp@daserste.de

Als Krimi kann man das nicht ernstnehmen. Dafür gefällt der Dialogwitz in dieser neuen "Hubert & Staller"-Episode. mehr

clearing
TV-Kritik "Suggardaddy": Jugend und Sex gegen Geld
Bernhard (57) bei einem Wochenendausflug ans Meer mit seinem Sugarbabe Elena, 26. Das Paar hat sich auf einer Dating-Website kennengelernt.

Eine spezielle Beziehung oder verkappte Prostitution? Junge Frauen suchen ältere Männer mit Geld und umgekehrt. mehr

clearing

Wissenschaft

Nevadait bildet hellgrüne bis türkise Kügelchen und ist eine echte Rarität. Foto: Robert Downs/University of Nevada

Washington. Schmuck steht als Geschenk am Valentinstag hoch im Kurs. Doch teure Edelsteine sind gar nicht so besonders, sagen US-amerikanische Mineralogen. Sie haben Tipps für wirklich seltene Mineralien. mehr

Pottwal-Skelette werden für Wissenschaft präpariert
Mitarbeiter der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover zerlegen in Meldorf die Kadaver von Pottwalen. Foto: Axel Heimken

Stralsund. 28 Pottwale strandeten seit Anfang Januar in der Nordsee. Die genauen Ursachen dieser Massenstrandung sind noch unklar. Nun werden die Skelette für Wissenschaft und Museen präpariert. mehr

clearing
Bye-bye „Philae”: Forscher geben Kometen-Landeroboter auf
Die Mission des Roboters „Philae” auf dem Kometen „Tschuri” wurde weltweit verfolgt. Jetzt heißt es: Goodbye, „Philae”!. Foto: ESA/ATG medialab/dpa

Köln/Darmstadt. Zeit für den Abschied. Das Mini-Labor „Philae” hat auf dem entfernten Kometen „Tschuri” seinen ewigen Winterschlaf begonnen. mehr

clearing
Albert Einsteins Vorhersage bestätigt Ein Ruf aus dem Dunkel-Universum
Eine Plastik-Statue von Albert Einstein steht vor einem Bücherregal in einem Büro der Hebron-Universität von Jerusalem. Einstein hatte die jetzt nachgewiesenen Gravitationswellen vorhergesagt.

Washington/Hannover. Physikern des US-Gravitationswellen-Observatoriums Ligo (Laser Interferometer Gravitational Wave Observatory) gelang erstmals der lang gesuchte Nachweis von Gravitationswellen. Es ist eine wissenschaftliche Sensation, denn damit beginnt eine neue Ära der Astronomie. mehr

clearing

Thema des Tages

Frankreichs Premierminister Manuel Valls (l) spricht während der 52. Sicherheitskonferenz in München (Bayern). Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew (r) und der Leiter der Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger sitzen ebenfalls auf dem Podium. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München. Klagen über einen neuen „Kalten Krieg”, die Krise in Syrien, der Kampf gegen den Terror - das waren die zentralen Themen des zweiten Tages der Münchner Sicherheitskonferenz. Ein Überblick: mehr

Fragen und Antworten: Wie groß sind die Chancen für Frieden?
Syrische Panzer in der Region Latakia: Ob eine Waffenruhe wirklich kommt, ist noch ungewiss. Foto: Sana

München/Istanbul. Seit Freitagfrüh gibt es einen Plan für eine Feuerpause in Syrien. Was dieser wert ist, werden erst die nächsten Tage zeigen. Die Kämpfe in dem Bürgerkriegsland gehen zunächst einmal weiter. mehr

clearing
Lawrow zweifelt an Erfolg der Münchner Syrien-Vereinbarung
Der Außenminister von Russland, Sergej Lawrow, stellt den Erfolg des Treffens in Frage. Foto: Sven Hoppe

München. Nach US-Außenminister John Kerry hat auch Russlands Außenminister Sergej Lawrow vor einem Scheitern der Münchner Vereinbarung für eine Waffenruhe in Syrien gewarnt. mehr

clearing
Kerry warnt vor Scheitern der Syrien-Vereinbarung
Der Außenminister der USA, John Kerry, in München. Foto: Sven Hoppe

München. US-Außenminister John Kerry hat vor einem Scheitern der Münchner Vereinbarung für eine Waffenruhe in Syrien gewarnt. „Die Entscheidungen, die in den kommenden Tagen, Wochen und wenigen Monaten getroffen werden, könnten den Krieg in Syrien beenden”. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB RSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse