Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Ausstellung „Blickachsen 11” mit Schwerpunkt Österreich

Passantin neben der Plastik "Pavillon de Vin" von Joana Vasconcelos. Foto: Frank Rumpenhorst Passantin neben der Plastik "Pavillon de Vin" von Joana Vasconcelos. Foto: Frank Rumpenhorst
Bad Homburg. 

Die Skulpturenbiennale „Blickachsen” legt im 20. Jahr ihres Bestehens den Schwerpunkt auf österreichische Bildhauerei. Zu sehen sind von kommendem Sonntag (21. Mai/11.30 Uhr) an in den teilnehmenden Parks im Rhein-Main-Gebiet insgesamt rund 80 Werke von insgesamt 37 Künstlern - darunter allein 18 aus Österreich. „Ich bin mir wieder sicher: Das werden die besten Blickachsen”, sagte Initiator und Kurator Christian Scheffel am Mittwoch in Bad Homburg.

Als neue Standorte der gigantischen Gruppenausstellung sind Bad Vilbel und der Park des ehemaligen Schlosses Friedrichshof in Kronberg hinzugekommen. Weitere Ausstellungsorte sind Bad Homburg, Frankfurt, Eschborn, die Burg Eppstein, das Kloster Eberbach und das Freilichtmuseum Hessenpark bei Neu-Anspach im Taunus. Gezeigt werden vor allem großformatige Arbeiten von bekannten Künstlern wie Laura Dord, Markus Lüpertz, Will Nash, Jaume Plensa oder Jean Y. Klein sowie Werke junger Bildhauer.

Partner ist das Kärntner Privatmuseum Liaunig. Die 11. Auflage der Werkschau ist bis zum 1. Oktober zu sehen. Die ausgestellten Werke sind alle öffentlich zugänglich, ein Eintritt wird nicht verlangt. Zudem gibt es Führungen und Themen-Rundgänge.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse