E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Dirigent Weigle neben Oper bald auch sinfonisch in Japan

Der Dirigent Sebastian Weigle. Foto: David Ebener/Archiv Der Dirigent Sebastian Weigle.
Frankfurt/Main. 

Der Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt, Sebastian Weigle, wird Chefdirigent des Yomiuri Nippon Symphony Orchestra in Tokio. Weigle, der seit 2008 in Frankfurt unter Vertrag ist, nehme diese Verpflichtung ab der Saison 2019/20 zusätzlich neben seinen Aufgaben in Frankfurt wahr, berichtete die Oper Frankfurt am Mittwoch. Sein Vertrag am Main läuft noch bis 2023.

In seiner neuen Aufgabe könne er sich verstärkt auch dem sinfonischen Repertoire widmen, begründetet Weigle seinen Schritt. „Mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra verbinden mich schon einige wunderbare Projekte, ebenso wie mit Japan selbst. Ich liebe die Mentalität und Professionalität der Menschen ebenso wie das Land, die Kultur und natürlich das Essen.”

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen