E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

„Fast & Furious”-Ableger: Idris Elba soll Bösewicht spielen

Die „Fast & Furious”-Reihe bekommt ein Spin-off. Dwayne Johnson ist mit an Bord, Idris Elba soll ihm das Leben schwer machen.
Idris Elba hat Lust auf Action. Foto: Britta Pedersen Idris Elba hat Lust auf Action.
Los Angeles. 

Der britische Star Idris Elba (45, „Avengers: Infinity War”) will es in einer Action-Rolle mit seinem Hollywood-Kollegen Dwayne Johnson aufnehmen.

In „Hobbs and Shaw”, dem geplanten Ableger der Hitserie „Fast & Furious”, soll Elba einen Bösewicht spielen, wie die Branchenblätter „Variety” und „Hollywood Reporter” berichteten.

Johnson ist in seiner „Fast & Furious”-Rolle als US-Agent Luke Hobbs an Bord, während Jason Statham erneut den Gangsterboss Deckard Shaw mimt. Vanessa Kirby („The Crown”) spielt ebenfalls mit. Die Dreharbeiten unter der Regie von David Leitch („Deadpool 2”) sind für Herbst geplant. Der Actionfilm soll im Juli 2019 in die Kinos kommen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen