Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fatih Akin dreht mit Diane Kruger

Angefangen hat er mit kleinen schmutzigen Thrillern wie „Kurz und schmerzlos”. Mittlerweile dreht Regisseur Fatih Akin mit Hollywoodstars.
Regisseur Fatih Akin in Berlin. Foto: Jörg Carstensen Regisseur Fatih Akin in Berlin. Foto: Jörg Carstensen
Berlin. 

Der Filmemacher Fatih Akin bekommt für sein neues Kinodrama „Aus dem Nichts” mit Hollywoodstar Diane Kruger 500 000 Euro staatliche Förderung. Der 43-Jährige, dessen Bestsellerverfilmung „Tschick” derzeit läuft, erzählt in dem neuen Projekt von einer jungen Frau, deren Mann und Sohn Opfer eines rassistisch motivierten Bombenanschlags werden.

Insgesamt vergab Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) knapp 3,7 Millionen Euro für zehn Spielfilmvorhaben und sechs Drehbücher, wie ihr Haus am Montag mitteilte. Neben Akin werden bekannte Kollegen wie Oskar Roehler („Subs”) und Christian Petzold („Transit”) gefördert. Auch etliche Nachwuchstalente wie Erik Schmitt, Carolina Hellsgard und Max Linz befänden sich auf der Liste, hieß es. Die Förderung wird nach den Vorschlägen einer unabhängigen Jury mehrmals im Jahr vergeben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse