E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Gillian Anderson mit Hollywood-Stern geehrt

Nun haben die „Akte X”-Stars Gillian Anderson und David Duchovny Seite an Seite je einen Stern in Hollywood, direkt nebeneinander. Bei der Enthüllungs-Feier auf dem „Walk of Fame” schwärmt Anderson von ihrer Rolle als Dana Scully.
Die US-Schauspielerin Gillian Anderson sitzt neben ihren Stern. Foto: Willy Sanjuan Die US-Schauspielerin Gillian Anderson sitzt neben ihren Stern.
Los Angeles. 

Großer Auftritt für Gillian Anderson in Hollywood: Die 49-jährige Schauspielerin ist am Montag auf dem berühmten „Walk of Fame” im Herzen von Hollywood mit einer Sternen-Plakette gefeiert worden.

Auf dem Hollywood Boulevard enthüllte sie persönlich die 2625. Plakette und ging vor jubelnden Fans und Fotografen auch auf dem im Bürgersteig eingesetzten Stern zu Boden.

Als Ermittlerin Dana Scully in „Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI” war Anderson schon in den 90er Jahren bekannt geworden. Dies sei eine Traumrolle gewesen, in der sie eine smarte, entschlossene und selbstständige Frau spielen durfte, sagte Anderson bei der Zeremonie. Eigentlich sei sie vor 25 Jahren nach Los Angeles gezogen, um Spielfilme zu drehen. Doch dann sei sie beim Fernsehen gelandet.

An der Seite von David Duchovny als FBI-Agent Fox Mulder stand Anderson für „Akte X” von 1993 bis 2002 vor der Kamera. 2016 feierte die Serie mit sechs neuen Folgen ein Comeback. Zu diesem Anlass wurde bereits Duchovny mit einer Sternenplakette in Hollywood geehrt. Andersons Stern liegt nun gleich neben dem ihres Serienpartners.

Duchovny war bei der Zeremonie am Montag nicht persönlich dabei, schickte aber Glückwünsche. Nun seien sie als Nachbarn für immer vereint, schrieb er in einer Mitteilung. Auch Anderson freute sich darüber, nun dauerhaft „Nachbarn im Beton” zu sein. 

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen