Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Jan Hofer dreht mit Regisseur Dieter Wedel

Als Schauspieler ist „Tagesschau”-Sprecher Jan Hofer nur ganz selten unterwegs. Für seinen Freund Dieter Wedel aber macht er eine Ausnahme.
Jan Hofer und Martin Luther - das geht zusammen. Foto: Daniel Reinhardt Jan Hofer und Martin Luther - das geht zusammen. Foto: Daniel Reinhardt
Bad Hersfeld. 

Tagesschau-Nachrichtensprecher Jan Hofer hat im Luther-Jahr 2017 gleich zwei Projekte mit Bezug zu dem Kirchen-Reformer.

Bei den Bad Hersfelder Festspielen dreht er am 28. April mit Regisseur Dieter Wedel Einspielfilme. Die Sequenzen werden auf LED-Wänden auf der Bühne zu sehen sein, wenn Wedel seine Auftaktpremiere und Uraufführung von „Martin Luther - Der Anschlag” präsentiert (23. Juni).

Dass „Mister Tagesschau” als Schauspieler vor die Kamera tritt, ist selten. Vor Jahren spielte er in einer „Mini-Rolle” in der ARD-Serie „Großstadtrevier” mit. „Ich bewundere Schauspiel-Profis. Aber in eine andere Welt einzutauchen und in eine Rolle zu schlüpfen, liegt mir als Journalist eigentlich nicht”, sagte Hofer der Deutschen Presse-Agentur. Da er mit Filmemacher Wedel befreundet sei, habe er sich bereiterklärt.

Hofer ist der erste bekannt gewordene Schauspieler-Name für die Sommer-Saison 2017 des renommierten Freilicht-Theaterfestivals.

Einen Tag vor den Dreharbeiten mit Wedel ist Hofer in seiner Heimat Wesel am Niederrhein. Für das dortige Luther-Haus aus dem Jahr 1729 stiftet er eine neue Beleuchtung. „Mein Elternhaus war gegenüber. Ich verbinde mit dem Ort viele Kindheitserinnerungen. Doch zuletzt hat das Gebäude ein Schattendasein gefristet”, erklärte Hofer.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse