E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 22°C

Justin Timberlake erobert die Charts

Schon beim „Super Bowl” stand er in der Halbzeit im Mittelpunkt: Justin Timberlake startet durch.
Justin Timberlake in der Halbzeit des Super Bowls. Foto: Matt Slocum Justin Timberlake in der Halbzeit des Super Bowls.
Baden-Baden. 

Justin Timberlake ist wieder ganz oben angekommen: Mit „Man Of The Woods” steht der Superstar zum zweiten Mal an der Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts. 2013 war ihm dies schon einmal mit „The 20/20 Experience” gelungen, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete.

Klubbb3, die Band von Florian Silbereisen, kehren mit „Wir werden immer mehr!” vom sechsten auf den zweiten Platz zurück. Ed Sheeran klettert mit „÷” (sprich: Divide) von Fünf auf Drei. Helene Fischer folgt mit dem Album „Helene Fischer” auf der Vier. Die britischen Heavy Metaller von Saxon steigen mit „Thunderbolt” auf Platz fünf ein - der erste Top-Ten-Einstieg in fast 40 Jahren Bandgeschichte, wie es hieß.

In den Single-Charts führt Ed Sheeran („Perfect”) und steht gemeinsam mit Eminem („River”) auch auf der Zwei. Dritter ist Bausa („Was du Liebe nennst”). Deutschrapper Ufo361 („Beverly Hills”) steigt auf der Vier ein.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen