Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 32°C

Kostenlos zur Thalheimer-Inszenierung an den Main

Intendant Oliver Reese steht vor dem Schauspiel Frankfurt. Foto: Andreas Arnold/Archiv Intendant Oliver Reese steht vor dem Schauspiel Frankfurt. Foto: Andreas Arnold/Archiv
Frankfurt/Main. 

Mit einer Open-Air-Aufführung am Mainufer und einer Revue verabschiedet sich Schauspiel-Intendant Oliver Reese im Juni vom Frankfurter Publikum. Nach acht Jahren geht Reese zurück nach Berlin. Neuer Intendant am Willy-Brandt-Platz wird Anselm Weber.

Seinen Einstand hatte Reese 2009 mit einer „Ödipus”-Inszenierung des Regisseurs Michael Thalheimer gegeben - zum Abschied wird das Sophokles-Stück erneut aufgeführt: auf einer Freilichtbühne an der Weseler Werft in der Nähe der neuen Europäischen Zentralbank. Ab dem 16. Juni gibt es sieben Termine - einer davon ist kostenlos. „Das Schauspiel Frankfurt dankt seinem treuen Publikum und verlost die komplette Vorstellung am 20. Juni”, teilte das Schauspiel mit. Teilnahmekarten gibt es im Foyer des Schauspielhauses.

Den eigentlichen Schlusspunkt setzt Reese am 24. Juni mit „Time to say Goodbye. One Song for the Road”. Das Ensemble und viele Ehemalige wollen an diesem Abend laut Ankündigung „die Highlights von 255 Produktionen” Revue passieren lassen - und mit ihnen „unsere ganz persönlichen musikalischen Sternstunden” der letzten acht Jahre.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse