Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Liedermacher Biermann erhält Point-Alpha-Preis

Mit poetisch-subversiven Texten erhob Liedermacher Wolf Biermann zu DDR-Zeiten seine Stimme gegen die Staatsmacht. Weil er „Künstler und leidenschaftlicher Streiter für Frieden und Freiheit” war, bekommt er nun 80-jährig einen hoch dotierten Preis.
Der Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann. Foto: Susann Prautsch/Archiv Der Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann. Foto: Susann Prautsch/Archiv
Rasdorf. 

Der Liedermacher und frühere DDR-Dissident Wolf Biermann bekommt an diesem Samstag im osthessischen Rasdorf den Point-Alpha-Preis 2017 verliehen. Die Auszeichnung ist mit 25 000 Euro dotiert und würdigt Verdienste um die Einheit Deutschlands und Europas. Point Alpha ist eine Gedenkstätte an der Grenze von Hessen zu Thüringen in der Rhön, wo zu Zeiten des Kalten Krieges der Eiserne Vorhang verlief.

Biermann sei ein „Künstler und leidenschaftlicher Streiter für Frieden und Freiheit, der unbeeindruckt von ideologisch festgezurrten Lügen sich über die Jahrzehnte seines Lebens treu geblieben ist”, begründete die Präsidentin des Kuratoriums Deutsche Einheit, Christine Lieberknecht (CDU), die Auszeichnung. „Mit den unbequemen Wahrheiten in seinen Liedern und literarischen Texten ist er ein unerbittlicher Verfechter unserer Demokratie und westlichen Wertegemeinschaft.”

Der heute 80-Jährige hatte den Machthabern der DDR mit poetisch-subversiven Texten die Stirn geboten. Daraufhin wurde Biermann 1976 ausgebürgert. Er durfte nach einem Konzert in Köln nicht in die DDR zurückkehren. Diese Ausbürgerung sei „eines der prägendsten Ereignisse für die DDR-Opposition und Initialzündung für eine zunehmend offene Kritik am SED-Regime” gewesen, hieß es vom Kuratorium.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU), Ex-Kreml-Chef Michail Gorbatschow und der ehemalige US-Präsident George Bush senior (alle 2005). Weitere Preisträger waren unter anderem der verstorbene Altkanzler Helmut Schmidt (SPD, 2010) und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU, 2015).

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse