E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 22°C

Mehr als drei Millionen Videoabrufe von „Babylon Berlin”

Vom Start der historischen Krimiserie im Ersten am 30. September bis einschließlich Montag, 8. Oktober, sind die sechs bisher gezeigten Folgen rund 3,39 Millionen Mal in der Mediathek abgerufen worden.
Peter Kurth als Wolter „Babylon Berlin”. Foto: Frédéric Batier/ARD Degeto Peter Kurth als Wolter „Babylon Berlin”.
München. 

„Babylon Berlin” bricht bei der Videonutzung Rekorde. Vom Start der historischen Krimiserie im Ersten am 30. September bis einschließlich Montag, 8. Oktober, sind die sechs bisher gezeigten Folgen rund 3,39 Millionen Mal abgerufen worden.

Eine höhere Zahl konnte noch kein Angebot in der Mediathek und auf der Webseite von Das Erste innerhalb von neun Tagen verzeichnen, wie der Sender am Mittwoch in München mitteilte.

Die Messungen beziehen sich auf PC und Laptops, nicht aber auf Tablets und Smartphones - auch die Verweildauer der Nutzer in der Mediathek wird nicht erfasst.

Nicht nur bei den Videoabrufen auch die Webseite zur Serie wurde den Angaben zufolge mit bisher rund fünf Millionen Pageimpressions außergewöhnlich stark nachgefragt. Dort finden sich unter anderem Informationen zu den einzelnen Folgen und den Darstellern, Interviews und Videos von den Dreharbeiten.

Die Folgen 7 und 8 der Serie zeigt das Erste am Donnerstag, 11. Oktober, ab 20.15 Uhr.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen