Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Neuer „Thor”-Film räumt an US-Kinokassen ab

Es geht um einen uralten nordischen Götter-Mythos, doch das Kinopublikum scheint die „Thor”-Serie zu begeistern. Zum Start macht der dritte Teil sich prächtig, die Nachfolger können auf guten Umsatz hoffen.
Hulk (l-r) Chris Hemsworth als Thor, Tessa Thompson als Valkyrie und Tom Hiddleston als Loki. Foto: Marvel Studios Hulk (l-r) Chris Hemsworth als Thor, Tessa Thompson als Valkyrie und Tom Hiddleston als Loki.
New York. 

Der neue Film „Thor: Tag der Entscheidung” aus dem Marvel-Universum hat bei seinem Start ordentlich an den nordamerikanischen Kinokassen abgeräumt. Mit Einnahmen von 121 Millionen Dollar (104 Mio Euro) legte der dritte Teil der nordischen Götter-Saga am Wochenende ein gutes Debüt hin.

Dem Magazin „Variety” zufolge beendet der kräftige Start auch eine monatelange Flaute an den Kinokassen in den USA und Kanada, die zu den schlechtesten Oktoberzahlen seit einem Jahrzehnt geführt habe.

In „Thor: Tag der Entscheidung” kehrt Chris Hemsworth in der Titelrolle auf die Leinwand zurück, während Cate Blanchett als tödliche Göttin Hela ihr Debüt feiert. Die beiden ersten „Thor”-Filme spielten weltweit über eine Milliarde Dollar ein, insgesamt sind sieben Filme geplant.

„Thor: Tag der Entscheidung” landete auch den viertbesten Start des laufenden Jahres: Besser hatten 2017 nur „Die Schöne und das Biest” mit 174,8 Millionen Dollar (150 Mio Euro), „Guardians of the Galaxy Vol. 2” mit 146,5 Millionen Dollar (126 Mio Euro) und „Es” mit 123,4 Millionen Dollar (106 Mio Euro) abgeschnitten.

Mit 21,6 Millionen Dollar (18,6 Mio Euro) holte „Bad Moms 2” mit Mila Kunis am Wochenende einen mittelmäßigen zweiten Platz. Die Komödie rund um den Stress, an Weihnachten Geschenke zu verpacken, das Haus zu dekorieren und kochen zu müssen, hatten Kritiker eher verhalten aufgenommen.

Das Interesse an Grusel- und Horror-Filmen nahm nach dem Halloween-Wochenende in den USA und Kanada spürbar ab. Der zuvor neu eingestiegene Horror-Thriller „Jigsaw” rutschte vom ersten auf den dritten, die Horror-Komödie „Boo 2! A Madea Halloween” sackte vom zweiten auf den vierten Platz ab. „Geostorm” mit Gerard Butler um eine bedrohliche Wetterkontrollstation hielt sich noch knapp in den ersten fünf Plätzen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse