Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Pele bleibt elektrisch

Von Es rockt und poppt im Debütalbum "Wasimmer" von Pele Caster, und wem Stimme und die Art zu dichten bekannt vorkommen, hat wohl früher mal "Astra Kid" gehört.

Es rockt und poppt im Debütalbum "Wasimmer" von Pele Caster, und wem Stimme und die Art zu dichten bekannt vorkommen, hat wohl früher mal "Astra Kid" gehört. Pele Caster alias Stefan "Pele" Götzer war mal der Frontmann und Cheftexter der Dattelner Band, die eine Weile kurz vor dem Durchbruch zu stehen schien, dann aber verschwand. Götzer, der auch für "Klee" bei Konzerten den Bass spielt, kann diese Herkunft nicht verleugnen – und will es vermutlich auch nicht. Götzer beweist ein Gespür für Melodien und Texte, die durch ihre Klarheit zum Mitsingen reizen, ohne dabei schlagerhaft zu wirken. Dabei gelingen ihm schöne Sätze wie "Alles was ich will ist eine Seite in deinem Tagebuch" ("Tagebuch"), und ein zartes Duett mit Maike Büttner, "Wir haben uns". Er verspricht "Wir bleiben elektrisch" und spottet über Menschen, die mit Sonnenbrille zwar nichts sehen, dafür aber besser aussehen. Gelungenes Solodebüt.

Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse