Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Rapper Fler besetzt mit „Vibe” die Spitze der Charts

Fler regiert die Album-Charts. Foto: Universal Music Deutschland Fler regiert die Album-Charts. Foto: Universal Music Deutschland
Baden-Baden. 

Deutsche Rapper stehen dieser Tage hoch im Kurs: Sie besetzen die ersten vier Plätze in den deutschen Album-Charts, wie GfK Entertainment ermittelt hat. An der Spitze steht Fler mit „Vibe” und verdrängt damit die Beginner mit „Advanced Chemistry” auf Platz zwei.

Es folgen Kay One mit „Der Junge von damals” auf dem dritten Rang sowie Herzog mit „Vollbluthustler” auf dem vierten.

Der Jazz-Trompeter und Sänger Till Brönner landet mit „The Good Life” auf der Sechs, die US-Hardcore-Band A Day To Remember mit „Bad Vibrations” auf der Sieben.

In den Single-Charts bleibt die Französin Imany mit ihrem Sommerhit „Don't Be So Shy” oben - zum zehnten Mal in Folge. Hinter ihr stehen unverändert DJ Snake feat. Justin Bieber („Let Me Love You”) und Felix Jaehn feat. Alma („Bonfire”).

Neueinsteiger bei den Singles sind die Sportfreunde Stiller, die mit „Das Geschenk” Platz 15 belegen, Clueso, der es mit „Neuanfang” auf Platz 48 schaffte, sowie Tim Bendzko mit „Keine Maschine” auf 55.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse