E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Schweiger und Schweighöfer stellen „Hot Dog” vor

Geballte Kino-Power in Berlin: Til Schweiger und Matthias Schweighöfer haben den deutschen Film in den letzten Jahren entscheidend geprägt. Jetzt haben sie ihre neue Buddy-Komödie vorgestellt.
Til Schweiger (l-r), Lisa Tomaschewsky, Matthias Schweighöfer und Anne Schäfer bei der Premiere von „Hot Dog” in Berlin. Bilder > Foto: dpa Til Schweiger (l-r), Lisa Tomaschewsky, Matthias Schweighöfer und Anne Schäfer bei der Premiere von „Hot Dog” in Berlin.
Berlin. 

Roter Teppich für Til Schweiger und Matthias Schweighöfer in Berlin: Die beiden Schauspieler stellten am Dienstagabend ihren neuen Kinofilm „Hot Dog” vor.

Zur Premiere der Actionkomödie im Berliner Sony Center am Potsdamer Platz waren unter anderen auch die Darstellerinen Anne Schäfer und Lisa Tomaschewsky gekommen. Zu den prominenten Gästen gehörten auch Schweigers Tochter Luna und Ilka Bessin, früher bekannt als „Cindy aus Marzahn”.

Der Film startet am 18. Januar in den deutschen Kinos. Schweiger spielt Luke, laut dem Verleih ein „knallharter GSG-10-Ermittler”. Der schüchterne Theo (Schweighöfer) wiederum möchte mehr sein „als nur ein Schreibtisch-Cop”. Gemeinsam müssen die beiden eine entführte Präsidententochter befreien.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen