E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Stars und Fans feiern Abschluss der «Hobbit»-Trilogie

In London wird die Weltpremiere des letzten «Hobbit»-Films gefeiert. Foto: Teresa Dapp In London wird die Weltpremiere des letzten «Hobbit»-Films gefeiert. Foto: Teresa Dapp
London. 

Mittelerde mitten in London: Starregisseur Peter Jackson und seine Darsteller haben die Weltpremiere von «Der Hobbit - Die Schlacht der Fünf Heere» inmitten begeisterter Fans gefeiert.

Zum Abschluss der «Hobbit»-Trilogie posierten Martin Freeman (Bilbo), Richard Armitage (Thorin), Luke Evans (Bard), Evangeline Lilly (Tauriel) und viele andere vor einer aufwendig gestalten Kulisse. Orlando Bloom (Legolas) und Ian McKellen (Gandalf) begrüßten sich mit einem Kuss. «Es fühlt sich wunderbar an, die ganze Gang wieder zusammen zu haben», sagte Bloom.

Den Neuseeländer Jackson begrüßten die Fans mit Sprechchören. «Ich bin der glückliche Fan, der diese Filme machen durfte», sagte der Oscar-Preisträger, der nach eigenen Worten schon als Teenager begeistert von den Romanen des britischen Autors J. R. R. Tolkien war. Die in der Fantasiewelt Mittelerde angesiedelte Erzählung «Der Herr der Ringe» und die Vorgeschichte «Der kleine Hobbit» hat er in seiner Heimat über einen Zeitraum von mehr als 14 Jahren jeweils in einer Trilogie verfilmt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen