Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Studie: Wert der Bad Hersfelder Theater-Festspiele

Proben zu „Maria Stuart” ür die Bad Hersfelder Festspiele. Foto: Steffen Sennewald/Archiv Proben zu „Maria Stuart” ür die Bad Hersfelder Festspiele.
Bad Hersfeld. 

Den Wert der Bad Hersfelder Festspiele für die regionale Wirtschaft erklären die Macher des Freilicht-Theaterfestivals zusammen mit Wissenschaftlern. Präsentiert werden heute in Bad Hersfeld erstmals die Ergebnisse einer Studie von Forschern des Fachbereichs für Touristik und Verkehrswesen der Hochschule Worms. Ausgewertet wurden Daten einer Befragung aus der vergangenen Spielzeit unter Ex-Intendant Dieter Wedel.

Aus der Erhebung will die Stadt Erkenntnisse gewinnen, was die Festspiele der Kommune und der Region bringen; etwa an Einnahmen von auswärtigen Festspielgästen, aber auch an einer Steigerung der Bekanntheit und des Images.

Die Stadt als Veranstalter unterstützte die Festspiele im vergangenen Jahr mit 1,81 Millionen Euro, bei einem Gesamtetat von 7,8 Millionen Euro. Es gibt aber immer wieder kritische Stimmen, die die finanzielle Beteiligung der Stadt als zu hoch empfinden. Im Vorjahr besuchten mehr als 100 000 Besucher die 67. Bad Hersfelder Festspiele. Die diesjährige Saison beginnt am 6. Juli.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse