E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Victoria Beckham schließt Tour mit Spice Girls aus

Wie sieht wohl die Zukunft der Spice Girls aus? Darüber gibt es viele Spekulationen. Eine gemeinsame Tournee wird es ganz gewiss nicht geben.
Eine Spice-Girls-Tour wird es nicht geben, sagt Victoria Beckham. Foto: Ian Langsdon/EPA Eine Spice-Girls-Tour wird es nicht geben, sagt Victoria Beckham.
London. 

Die frühere Sängerin der Popband Spice Girls und heutige Designerin Victoria Beckham hat möglicherweise Tausende Fans weltweit enttäuscht.

Es werde keine Tournee einer wiedervereinigten Band geben, sagte die 43-Jährige dem Modemagazin „Vogue” und teilte damit entsprechenden Gerüchten eine Absage. „Ich gehe nicht auf Tour, und die Mädchen (die übrigen Bandmitglieder) gehen nicht auf Tour”, sagte Beckham demnach. Mit ihrer Single „Wannabe” hatten sich die Spice Girls 1996 international an die Spitze vieler Charts katapultiert.

Das Popquintett - bestehend aus Beckham, Melanie Brown, Melanie Chisholm, Geri Horner und Emma Bunton - hatte sich kürzlich in Horners Wohnung außerhalb von London getroffen. Dem Vernehmen nach waren alle Fünf dabei zum ersten Mal seit 2012 wieder in einem Raum vereint. Sie teilten Fotos über die sozialen Medien und sprachen davon, bei „neuen Gelegenheiten” wieder zusammenarbeiten zu wollen. Dies heizte die Erwartungen eines Comebacks an.

Die Band trennte sich 2000, kam aber für eine Tournee durch Europa und die USA 2008 zusammen. Auch traten die Spice Girls bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2012 in London auf. Auf der New Yorker Fashion Week, die derzeit läuft, präsentiert Beckham ihre Kollektion.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen