Filme

Hammerhart: Captain America (Chris Evans, links) und Donnergott Thor (Chris Hemsworth) haben die Wahl der Waffen bereits hinter sich. Jetzt kommt es darauf an, gemeinsam auszurücken, um für Freundschaft und Selbstlosigkeit zu kämpfen.
Film-Kritik zu "Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron" Alles für den Weltfrieden

In dem zweiten Film um „The Avengers“ bricht das „Age of Ultron“ an. Joss Whedon hat die neue Episode um die Comic-Helden etwas düsterer inszeniert, wiederholt aber den Aufruf zum Gemeinschaftsgeist. mehr

Christoph Waltz und Amy Adams als Künstler-Ehepaar.
Film-Kritik zu "Big Eyes" Der Ehemann ist ein charmanter Kunstbetrüger

In dem biografischen Film „Big Eyes“ schildert Regisseur Tim Burton, unter welchen Umständen die Gemälde von Margaret Keane ihre ersten Bewunderer fanden. MEHR

clearing
Hubert von Goisern versenkt sich in die Ziehharmonika.
Film-Kritik zu "Hubert von Goisern – Brenna tuat’s schon lang" In der Blaskapelle mitmachen will so einer nicht

In dem Dokumentarfilm „Hubert von Goisern – Brenna tuat’s schon lang“ porträtiert Marcus H. Rosenmüller den österreichischen Erfinder des Alpenrocks. MEHR

clearing
Der Dokumentarfilm zeigt Helge Schneider auch privat. Foto: P. Lisson/Piffl Medien
„Mülheim Texas”: Doku über Multitalent Helge Schneider

Berlin. Helge Schneider hat zwar auf unbestimmte Zeit eine Bühnenpause eingelegt, auf die Leinwand schafft er es jetzt aber trotzdem. MEHR

clearing
Sheila Vand als Vampirmädchen. Foto: capelight pictures
Kinodebüt: „A Girl Walks Home Alone at Night”

Berlin. Der junge Arash lebt zusammen mit seinem Vater in Bad City, einer iranischen Geisterstadt. Nach dem Verlust seiner Frau ist der Vater heroinabhängig; und auch sonst ist Bad City voll mit vom Leben gezeichneten, einsamen Figuren. MEHR

clearing
Alicia Vikander spielt die wunderschöne Roboterfrau Ava. Foto: Guillaume Horcajuelo
„Ex Machina”: Drama um verführerische Roboterfrau

Berlin. Der Programmierer Caleb gewinnt bei einem firmeninternen Wettbewerb einen Aufenthalt in der Villa des Konzernchefs Nathan, der zurückgezogen und sehr schick in den Bergen lebt. MEHR

clearing
Christoph Waltz als Kunstbetrüger Walter Keane. Foto: StudioCanal Deutschland
Kunstfälscher-Story „Big Eyes” mit Christoph Waltz

Berlin. Margaret Keanes Bilder von großäugigen Kindern sind Geschmackssache, doch so viel steht fest: Sie selbst und nicht etwa ihr Mann hat die Porträts gemalt. MEHR

clearing
Robert Downey Jr. wird als Tony Stark zum Helden Iron Man. Foto: J. Maidment/Marvel
„Avengers: Age of Ultron”: Fortsetzung des Marvel-Hits

Berlin. Fury, Hulk, Hawkeye, Thor, Captain America, Black Widow und Iron Man: Sie alle kehren nun zurück ins Kino für eine Fortsetzung von Marvels erfolgreicher Comic-Adaption „The Avengers” aus dem Jahr 2012. MEHR

clearing
Andreas Marquardt (Hanno Koffler) und seine Marion (Luise Heyer). Foto: missingFILMs
„Härte”: Missbrauchsdrama von Rosa von Praunheim

Berlin. Mit „Härte” erzählt Rosa von Praunheim die wahre und erschütternde Lebensgeschichte von Andreas Marquardt. MEHR

clearing
Hubert von Goisern hat mit dem Akkordeon rebelliert. Foto: David Ebener
„Hubert von Goisern”: Dokumentation über Alpenrocker

Berlin. Hubert von Goisern, Alpenrocker, Liedermacher und Weltmusiker, steht bereits seit einem Vierteljahrhundert auf europäischen Bühnen. MEHR

clearing

NEUESTE VIDEOS

Kate (Hilary Swank, rechts) versteht sich mit der Studentin Bec (Emmy Rossum) besser, als es bei einer Schwerkranken und ihrer Betreuerin üblich ist.
Film-Kritik zu „Das Glück an meiner Seite“ Ziemlich beste Freundinnen

Die schwerkranke Pianistin versucht, mit dem Beistand ihrer studentischen Pflegerin noch das Beste aus ihrem beeinträchtigten Leben zu machen. MEHR

clearing
Maria (Angeliki Papoulia) ist mit den Nerven am Ende.
Film-Kritik zu "Ausbruch" In Griechenland ist es nicht mehr auszuhalten

„A Blast – Ausbruch“ heißt ein Film von Syllas Tzoumerkas über eine junge Frau, die das Chaos in ihrer krisengeschüttelten Heimat nicht länger ertragen kann. MEHR

clearing
Freunde oder Feinde? Liam Neeson (r) als Jimmy Conlon und Ed Harris als Shawn Maguire. Foto: Myles Aronowitz/Warner Bros
„Run All Night”: Actionthriller mit Liam Neeson

Berlin. Als Profi-Killer mit dem Spitznamen „Totengräber” hat Jimmy Conlon bessere Zeiten gesehen. Liam Neeson spielt den abgehalfterten, vereinsamten Gangster, dem nur noch die Freundschaft mit seinem früheren Mafiaboss (Ed Harris) geblieben ist. MEHR

clearing
Michel Leproux (Christian Clavier) wünscht sich nur ein bisschen Ruhe - doch daraus wird nichts. Foto: Pascal Chantier/dcm
„Nur eine Stunde Ruhe!”: Überdrehte französische Komödie

Berlin. Statt seine auf dem Flohmarkt ergatterte Jazzplatten-Rarität „Me, Meyself And I” genießen zu können, kulminieren für den 60-jährigen Zahnarzt Michel in seinem gepflegten Pariser Appartement die Katastrophen seines Lebens. MEHR

clearing
Kate (Hilary Swank) erkrankt an der Nervenkrankheit ALS. Foto: Alan Markfield/Koch Media Films
„Das Glück an meiner Seite”: Todesdrama mit Hilary Swank

Berlin. Als die 35-jährige Kate (Hilary Swank) an der Nervenkrankheit ALS erkrankt, bekommt ihr Hochglanzleben im mondänen Architektenhaus mit Ehemann Evan (Josh Duhamel) tiefe Risse. Doch mit ihrem körperlichen Verfall gewinnt sie einen neuen Blick auf das Leben und auf ihre Beziehungen. MEHR

clearing
Schaulaufen mit Andre Allen (Chris Rock) und Erica Long (Gabrielle Union). Foto: Ali Paige Goldstein/Paramount Pictures
„Top Five”: US-Komödie nimmt das Showbiz aufs Korn

Berlin. Andre Allen ist ganz oben angekommen: Das Filmpublikum feiert ihn als witzigsten Mann des Landes, die Presse reißt sich um Interviews, und auch an Geld mangelt es ihm nicht. MEHR

clearing
Breakdance in der DDR. Foto: Stephan Rabold/Senator Filmverleih
Die „Dessau Dancers” wirbeln im Osten Staub auf

Berlin. Die Jugend in der DDR ließ sich leicht von Trends aus dem Westen entflammen. So auch 1985, als der US-Film „Beatstreet” im Osten für volle Kinosäle sorgte und junge Leute zum Breakdance auf die Straße trieb. MEHR

clearing
Ashley Hinshaw spielt eine der Hauptrollen in dem unheimlichen Pyramiden-Schocker. Foto: Tim Brakemeier
Gruselig: „The Pyramid - Grab des Grauens”

Berlin. Schauplatz dieses unheimlichen Films ist die ägyptische Wüste. Amerikanische Archäologen graben hier eine sehr alte, von Sand bedeckte Pyramide aus. Eine Pyramide, die sich von anderen unterscheidet, hat sie doch statt vier nur drei Seiten. MEHR

clearing
„Warte, bis es dunkel wird”: Rückkehr eines Killers

Berlin. Texarkana ist eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Texas, unmittelbar an der Grenze zu Arkansas. Vor vielen Jahren haben sich hier grausame Morde abgespielt. In einer Halloween-Nacht aber kehrt das Grauen zurück in die Stadt. MEHR

clearing
Mateus (Dawid Ogrodnik) hat sich in Anka (Anna Karczmarczyk) verliebt. Foto: MFA+ FilmDistribution e.K.
Tragikomödie: „In meinem Kopf ein Universum”

Berlin. Mateus ist anders, als andere Menschen - wegen einer Gehirnschädigung kann er seinen Körper nicht kontrollieren. Für die Ärztin ist er schlicht „Gemüse”: spricht nicht, versteht nichts, bekommt nichts mit. MEHR

clearing
Max (Lorenzo Germeno) hat einen großen Traum. Foto: Stefan Erhard/Weltkino Filmverleih
„Winnetous Sohn”: Kinder, lebt euren Traum!

Berlin (dpa) - Max ist zehn, läuft am liebsten als Indianer-Häuptling durch die Gegend und hat einen Traum: Er will eine Rolle bei den Karl-May-Festspielen ergattern. Gesucht wird „Winnetous Sohn”. MEHR

clearing
„Montage of Heck”: Doku über Kurt Cobain

Berlin. Zum 21. Todestag von Rocklegende Kurt Cobain bringt dessen Tochter Frances Bean als Produzentin einen Dokumentarfilm über ihren berühmten Vater ins Kino. MEHR

clearing
„Halbe Brüder”: Schrille Komödie mit Rapper Sido

Berlin. Beim Notar erfahren der bankrotte Handelsvertreter Julian (Rapper Sido), Möchtegern-Rapper Addi (Tedros Teclebrhan) und der verwöhnte Schnösel Yasin (Fahri Yardim), dass sie Halbbrüder sind. Ihre verstorbene Mutter hat den Söhnen ein gut verstecktes Erbe hinterlassen. MEHR

clearing
„Die Coopers”: Familienspaß mit Steve Carell

Berlin. Bei den Coopers ist das Chaos perfekt. So trifft der Filmtitel „Die Coopers - Schlimmer geht immer” bestens auf die turbulente Familienkomödie zu. MEHR

clearing
Paul Blart (Kevin James) zeigt seine Segway-Künste. Foto: Sony Pictures
„Der Kaufhaus Cop 2”: Kevin James in Las Vegas

Berlin. Sechs Jahre sind vergangen seit Kevin James als sympathischer, aber etwas tölpelhafter „Kaufhaus Cop” über sich selbst hinauswachsen durfte. Nun kehrt Star-Komiker James („Der Zoowärter”) in der Rolle des Paul Blart auf die Leinwand zurück. MEHR

clearing
Kann Roy (Sam Worthington) vielleicht Claire (Jennifer Aniston) helfen? Foto: Warner Bros.
„Cake”: Seelendrama mit Jennifer Aniston

Berlin. Jennifer Aniston gilt als „Königin der romantischen Komödien”. Mit dem schicksalsschweren Seelendrama „Cake” stellt sie ihr Können als Charakterschauspielerin unter Beweis. MEHR

clearing
Liebe und Freunschaft: „The F-Word” mit Daniel Radcliffe

Berlin. Ein Mann, eine Frau und Freundschaft, kann das auf Dauer gutgehen? „Harry Potter”-Star Daniel Radcliffe (25) will es in der Komödie „The F-Word - Von wegen nur gute Freunde!” wenigstens versuchen. MEHR

clearing
„Elser”: Das Drama des Scheiterns

Berlin. München, 8. November 1939: Im Bürgerbräukeller hält Adolf Hitler eine Rede. Früher als geplant verlässt er danach den Saal. Ein verhängnisvoller Zufall - 13 Minuten später explodiert eine Bombe, die den Diktator und andere hochrangige Nazis töten sollte. MEHR

clearing
Mara (Lilian Prent) soll die Welt retten. Foto: Constantin Film Verleih
Fantasy-Abenteuer: „Mara und der Feuerbringer”

Berlin. Als Außenseiterin und Tochter einer durchgeknallten Esoterik-Mutter hat es die 15-jährige Mara (Lilian Prent) schon schwer genug. Als sie dann plötzlich noch Visionen bekommt, ein kleiner Zweig zu ihr spricht, droht das Leben des Teenagers komplett aus den Fugen zu geraten. MEHR

clearing
Hedwig Kümmelsaft (Anke Engelke), Tom (Milo Parker) und Hugo bei einer Geisterfahrt. Foto: Lucky Bird Pictures/Warner Bros
„Gespensterjäger”: Kinderfilm mit Promi-Besetzung

Berlin. Wer schon einmal nach Monstern unterm Bett geschaut hat, dürfte ihn nur zu gut verstehen: Der kleine Tom hat Angst im Dunkeln und würde am liebsten einen Bogen um den Keller machen. MEHR

clearing
Esther (Stéphanie Cléau) und Julien (Mathieu Almaric) lieben sich im blauen Zimmer. Foto: Arsenal Film
Abgründige Amour fou: „Das blaue Zimmer”

Berlin. Sie scheinen das perfekte Paar zu sein. Julien Gahyde und seine Frau Delphine bewohnen mit ihrer Tochter ein schmuckes Eigenheim am Rande einer französischen Kleinstadt. Als sich der erfolgreiche Geschäftsmann in die attraktive Apothekerin Esther verliebt, ist nichts mehr wie ... MEHR

clearing
Judi Dench bei der Premiere von „Best Exotic Marigold Hotel 2” in London. Foto: Andy Rain
Sequel der Erfolgskomödie: „Best Exotic Marigold Hotel 2”

Berlin. Vor drei Jahren kam mit dem „Best Exotic Marigold Hotel” eine Komödie über britische Senioren in Indien in die deutschen Kinos. Auch bei Fortsetzung übernahm der Engländer John Madden („Shakespeare in Love”) die Regie. MEHR

clearing
Durch einen Unfall bricht das Leben von Tomas (James Franco) in Stücke. Foto: Donata Wenders/Neue Road Movies
Wenders, Franco, Gainsbourg: „Every Thing Will Be Fine”

Berlin. Erstmals seit sieben Jahren stellt der dreifach Oscar-nominierte Regisseur Wim Wenders wieder einen Spielfilm vor. In dem 3D-Kammerspiel „Every Thing Will Be Fine” erzählt der 69-Jährige von zwei Familien, die durch einen traumatischen Unfall aneinander ... MEHR

clearing
Es hat bumm gemacht: Dominic Toretto (Vin Diesel) und Deckard Shaw (Jason Statham) haben Kontakt. Foto: Universal Pictures
„Fast & Furious 7”: Fortsetzung der Action-Serie

Berlin. Im Sommer 2001 startete in den USA mit „The Fast and the Furious” eine sehr erfolgreiche Reihe rund um schnelle Autos, hübsche Frauen und halsbrecherische Action. Nun kommt die sechste Fortsetzung zum Überraschungserfolg von vor 14 Jahren in die Kinos. MEHR

clearing
Zum Punk bitte hier lang: Blixa Bargeld (Alexander Scheer, links), Nick Cave (Marc Hosemann, Mitte) und Robert (Tom Schilling).
Film-Kritik zu "Tod den Hippies!! Es lebe der Punk!!" Mit der Flowerpower ist es vorbei

In seinem filmischen Rückblick „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk!“ erinnert sich Oskar Roehler an die 80er Jahre in West-Berlin und an das Ende der Friedfertigkeit. MEHR

clearing
Aug in Aug mit dem Tintenfisch: Matthias Schweighöfer spielt in „Der Nanny” einen fiesen Baulöwen. Foto: Pantaleons Film/Warner Bros
"Der Nanny" Bauunternehmer baut ab

Ausnahmsweise ist der Berliner nicht als Brausekopf zu sehen, sondern als harter Geschäftsmann, der einen Kinderbetreuer engagiert und dabei den Falschen erwischt. MEHR

clearing
Rihanna bei der Premiere von „Home” in Los Angeles. In der Originalfassung des Animationsfilms ist sie die Synchronstimme von Tip. Foto: Nina Prommer
Animationsfilm: „Home - Ein smektakulärer Trip”

Berlin. Ein Alien und ein kleines Mädchen müssen die Welt retten - zumindest in dem Animationsfilm „Home - Ein smektakulärer Trip”. MEHR

clearing
Paula (Louane Emera) singt auch auf dem Weg zur Schule.	Foto: Concorde
Die Großstadt Paris lockt vom Misthaufen weg

In der französischen Familienkomödie „Verstehen Sie die Béliers?“ beharrt eine junge Frau mit taubstummen Eltern auf ihrem eigenen Glück. MEHR

clearing
Noch kann die Professorin Alice (Julianne Moore) ihre Vorlesungen halten. Doch ihre Alzheimer-Krankheit schreitet voran.	Foto: Concorde
Das Gedächtnis geht verloren

In dem Alzheimer-Film „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“ spielt Julianne Moore eine erfolgreiche Professorin, deren Erinnerungsvermögen schwindet. MEHR

clearing
Müssen Asterix (links) und Obelix draußen bleiben? Die beiden Gallier stehen vor einer römischen Luxussiedlung in ihrer Nachbarschaft.	Foto: Universum
Film-Kritik zu "Asterix im Land der Götter" Julius Cäsar lässt eine Luxussiedlung bauen

In dem Zeichentrickfilm „Asterix im Land der Götter“ leistet der spirrige Gallier zusammen mit dem rundlichen Obelix erneut Widerstand gegen die Römer. MEHR

clearing
Marcel Heupermann, Julius Nitschkoff, Frederic Haselon, Merlin Rose und Joel Basman (von links) als Träumer.	Foto: Pandora
Film-Kritik zu "Als wir träumten" Eine neue Freiheit dämmert herauf

Andreas Dresens 90er-Jahre-Film „Als wir träumten“ erinnert daran, wie die ostdeutschen Jugendlichen die Zeit der Wende für sich zu nutzen und zu feiern wussten. MEHR

clearing
Szene aus dem Film "Selma".
Film-Kritik zu "Selma" Der Hass trennt die Rassen

Der Geschichtsfilm „Selma“ erinnert daran, wie in der gleichnamigen Stadt die schwarze Bürgerrechtsbewegung unter Martin Luther King aufmarschierte. MEHR

clearing
Karoline Herfurth, Palina Rijinski und Iris Berben (von links).	Foto: Warner
Film-Kritik zu "Traumfrauen" Männer sind was Sonderbares

In Anika Deckers romantischer Komödie „Traumfrauen“ suchen vier von den Männern enttäuschte Frauen ihr Glück in der Liebe. Wo sie es in Berlin wohl finden? MEHR

clearing
Szene aus dem Film "Jacky im Königreich der Frauen".
Film-Kritik zu "Jacky im Königreich der Frauen" Manche Männer sollten Schleier tragen

„Jacky im Königreich der Frauen“ ist eine Parodie des syrisch-französischen „Charlie-Hebdo“-Zeichners und Regisseurs Riad Sattouf auf Diktaturen. MEHR

clearing
Szene aus dem Film "Fifty Shades of Grey".
Fotos
Film-Kritik zu "Fifty Shades of Grey" Sado-Maso-Sex mit Peitsche

Gut 40 Minuten braucht die Verfilmung des Sado-Maso-Romans „Fifty Shades of Grey“, bis der reiche Geschäftsmann Christian Grey für die Studentin Anastasia Steele die Hosen fallen lässt. MEHR

clearing
Brigitte (Isabelle Huppert, rechts) ist endlich in Paris.	Foto: Wild Bunch
Film-Kritik zu "Sehnsucht nach Paris" Die Liebe lässt noch Platz für die Hoffnung

In der zarten Ehegeschichte „Sehnsucht nach Paris“ reist Isabelle Huppert als Bäuerin zum ersten Mal in die französische Hauptstadt. MEHR

clearing
Wer in das »Buch des Lebens« schaut, kann dort den Menschen aller Welten und Zeiten begegnen. Sie sind nämlich gar nicht gestorben. Sie sind noch quicklebendig und mitten unter uns. Das lernen auch Manolo, Joaquin, Maria und all die anderen Figiren aus dem Film von Jorge R. Gutierrez noch lernen.
Film-Kritik zu "Manolo und das Buch des Lebens" Im Land der lebenden Toten

In dem schrägen Trickfilm „Manolo und das Buch des Lebens“ wollen zwei Freunde das Herz einer gemeinsamen Freundin gewinnen. Sie ahnen nicht, dass Geister ihre Finger im Spiel haben. MEHR

clearing
Randall Park (Mitte) spielt in „The Interview“ den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un, der von zwei Journalisten getötet werden soll. Ungewöhnlich ist, dass der Machthaber seinem realen Vorbild so ähnlich sieht und genau so heißt. Üblich ist im Kino ein Kunstname für satirisch verzerrte Politikerfiguren.	Fotos: Sony
Die Politik und das Kino

Zwei amerikanische Reporter sollen den Staatschef des asiatischen Landes umbringen. Das findet der gemeinte Machthaber Kim Jong Un aber gar nicht lustig. MEHR

clearing
Alan Turing (B. Cumberbatch, r.) macht eine Entdeckung.	Foto: Square One
Film-Kritik zu "The Imitation Game" Der erste Computer-Mensch

Der Thriller „The Imitation Game“ erzählt die tragische Geschichte des englischen Mathematikers Alan Turing, der den Nazi-Code „Enigma“ entschlüsselte. MEHR

clearing
Celal (Kostja Ullmann) ist einer von drei Türken mit Baby.	Foto: Wild Bunch
Film-Kritik zu "3 Türken und ein Baby" Plötzlich kriegt die Familie auch noch Nachwuchs

In Sinan Akkus’ Komödie „3 Türken und ein Baby“ müssen sich lebensuntüchtige Männer um einen Säugling kümmern. Bloß, wie macht man das? MEHR

clearing
HANDOUT - Johnny Depp als Charlie Mortdecai in einer Szene des Kinofilms "Mortdecai - Der Teilzeitgauner" (undatierte Filmszene). Die Komödie kommt am 22.01.2015 in die deutschen Kinos. Foto: David Appleby/StudioCanal (zu dpa-Kinostarts vom 15.01.2015 - ACHTUNG: Verwendung nur für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den genannten Film und nur bei Urheber-Nennung Foto: David Appleby/StudioCanal bis 21.05.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Film-Kritik zu "Mortdecai" Exzentriker vom Dienst

Johnny Depp macht sich als kurioser Lebemann „Mortdecai“ Ehre. Der lasterhafte englische „Teilzeitgauner“ ist unter der Regie von David Koepp hinter einem wertvollen Goya-Gemälde her. So wie eine Gruppe von Terroristen. MEHR

clearing
Die Welt ist eine Zumutung, aber Kommissar Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) nimmt sie an, denn sein Verantwortungsgefühl übersteigt sein Selbstmitleid.	Foto: NFP
Film-Kritik zu "Schändung" Der Kommissar hasst die Welt, doch er gibt nicht auf

Die Verfilmung der Kriminalromane von Jussi Adler-Olsen hat den zweiten Teil erreicht: „Schändung“. Wieder mit Nikolaj Lie Kaas als Ermittler Carl Mørck. MEHR

clearing
Die Grundschullehrerin Frau Müller (Gabriela Maria Schmeide, rechts) wird von den Eltern ihrer Schüler der Unfähigkeit bezichtigt. Vor allem die ehrgeizige Karrieremutter Jessica Höfel (Anke Engelke, links) fordert eine Ablösung der Pädagogin. Und zwar „zielführend“.	Foto: Constantin
Film-Kritik zu "Frau Müller muss weg" Schulversager sind die Eltern

Sönke Wortmann hat das Theaterstück „Frau Müller muss weg“ verfilmt. In dem Kammerspiel soll eine Lehrerin ihre Klasse abgeben. Weil die Schüler angeblich zu schlechte Noten haben und der Wechsel aufs Gymnasium ansteht. MEHR

clearing
Louie (Jack O'Connell) in japanischer Kriegsgefangenschaft.	Foto: Universal
Film-Kritik zu "Unbroken" Im Gefangenenlager warten unermessliche Qualen

„Unbroken“ erzählt die wahre Überlebensgeschichte des amerikanischen Bomberfliegers Zamperini aus dem Zweiten Weltkrieg. Regie: Angelina Jolie. MEHR

clearing
Eine Köchin (Rita Cortese) wird von der Polizei gefasst.	Foto: Prokino
Film-Kritik zu "Wild Tales" Man muss die Wut nur richtig rauslassen

Der argentinische Episodenfilm „Wild Tales – Jeder dreht mal durch“ erzählt von Alltagsmomenten, in denen das Leben einen qualitativen Sprung macht. MEHR

clearing
Ein Salto von Raphael Hillebrand an der East Side Gallery.	 Foto: Kaper
Film-Kritik zu "East Side Gallery" Die Berliner Mauer trennt und vereint zugleich

In der Dokumentation „East Side Gallery“ widmen sich Karin Kaper und Dirk Szuszies dem früheren Grenzwall, der von Künstlern bemalt wurde. MEHR

clearing
Film-Kritik zu "96 Hours – Taken" Der Beschützer gerät selbst in Gefahr

In dem dritten Teil der Actionreihe „96 Hours – Taken“ muss Liam Neeson als früherer CIA-Agent ganz allein seine Tochter vor Zuhältern retten. MEHR

clearing
Film-Kritik zu "Let’s be Cops" Ordnungshüter sorgen für Chaos

In der Action-Komödie „Let’s be Cops“ spielen Damon Wayans Jr. und Jake Johnson zwei Freunde, die sich in Polizeiuniformen werfen. MEHR

clearing
Ariana Rivoire als Marie Heurtin  fühlt zum ersten Mal Schneeflocken in einer Szene des Kinofilms "Die Sprache des Herzens" (undatierte Filmszene). Das biografische Drama kommt am 01.01.2015 in die deutschen Kinos. Foto: Concorde Filmverleih (zu dpa-Kinostarts vom 18.12.2014 - ACHTUNG: Verwendung nur für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den genannten Film und nur bei Urheber-Nennung Foto: Concorde Filmverleih ) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Filmkritik zu "Die Sprache des Herzens" Ein taubstummes Mädchen lernt, sich zu verständigen

Der Franzose Jean-Pierre Améris erzählt in „Die Sprache des Herzens“ von einer 14-Jährigen, die von einer Nonne dazu angeleitet wird, sich mit Gesten auszudrücken. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse