E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 31°C

Ariana Grande leidet an posttraumatischer Belastungsstörung

Ein Jahr ist der furchtbare Anschlag von Manchester her. Die Terrorattacke hat die Sängerin Ariane Grande krank werden lassen.
Ariana Grande leidet unter den Folgen des Terroranschlags. Foto: Paul Buck/EPA Ariana Grande leidet unter den Folgen des Terroranschlags.
London. 

Die Sängerin Ariana Grande (24) leidet seit dem Terroranschlag auf ihr Konzert im britischen Manchester vor einem Jahr an einer posttraumatischen Belastungsstörung.

„Es ist schwer, darüber zu sprechen, weil so viele Menschen so schwere und enorme Verluste erlitten haben”, sagte die US-Sängerin der „Vogue” in einem Interview für die Juli-Ausgabe des Magazins. „Ich glaube nicht, dass ich jemals darüber sprechen werden kann, ohne zu weinen.”

Am 22. Mai 2017 hatte ein Selbstmordattentäter nach einem Konzert der Sängerin einen Sprengsatz gezündet und 22 Menschen mit in den Tod gerissen, darunter viele Jugendliche. Etwa 800 weitere Menschen erlitten Verletzungen oder wurden traumatisiert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen