E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Berliner Rosenball mit Bryan Adams und Anastacia

Sängerin Anastacia in Berlin bei der Charity-Gala «Rosenball 2014». Foto: Britta Pedersen Sängerin Anastacia in Berlin bei der Charity-Gala «Rosenball 2014». Foto: Britta Pedersen
Berlin. 

Prominente und Wohltäter tummeln sich auf dem roten Teppich, Superstars singen und die Gäste sind gerührt von zwei Mädchen.

Rund 600 Menschen kamen am Samstagabend zum Berliner Rosenball - um den Abend zu genießen, aber auch um Gutes zu tun. Liz Mohn (72) und der Medienkonzern Bertelsmann hatten zu der Charity-Veranstaltung geladen. Es soll für die von Mohn gegründete Deutsche Schlaganfall-Hilfe geworben werden. Mit dabei: die Sängerin Anastacia (45), die selbst schon Schicksalsschläge hinter sich hat.

Der Rosenball findet alle zwei Jahre zugunsten der Stiftung statt. In diesem Jahr geht es vor allem um die ganz jungen Patienten. Verona Pooth (46) kommt als Botschafterin der Stiftung auf die Bühne. Sie stellt zwei Mädchen vor, die schon als Kinder einen Schlaganfall erlitten. Beide erzählen in einem rührenden Film aus ihrem Leben und von den Folgen des Schlaganfalls. «Ich bin nicht mehr wirklich ich», sagt Karlotta. «Glück bedeutet für mich, dass ich mich mehr traue als jetzt im Moment.»

Auf solche Schicksale will Mohn mit ihrer Stiftung aufmerksam machen. «Es sind nicht nur alte Menschen betroffen», sagt die Bertelsmann-Matriarchin. «Es sind Babys, es sind Kleinkinder, es sind Jugendliche.» Jedes Jahr erlitten mehrere Hundert Kinder in Deutschland einen Schlaganfall, die Dunkelziffer sei hoch.

Mit einer Tombola wird Geld gesammelt, dass der Stiftung zugutekommt. Sylvie Meis (36), Ex-Frau des Fußballers Rafael van der Vaart, gibt die Glücksfee. Im weißen Glitzerkleid mit kleiner Schleppe zieht sie - unterstützt von Schauspieler Tom Payne - auf der Bühne die Gewinnerlose. Eine Frau aus Köln bekommt den Hauptpreis, ein Auto. Schon zu Beginn des Abends waren 275 000 Euro aus Spenden und Sponsorengeldern zusammengekommen.

Das Publikum sitzt an runden, prächtig dekorierten Tischen. 15 000 Rosen schmücken Saal und Eingangsbereich. Sternekoch Thomas Kammeier lässt unter anderem Seesaibling und Brandenburger Kalb servieren. Unter den Gästen tummeln sich zahlreiche Promis: Ex-Fußballtrainer Otto Rehhagel (75), Moderator Günther Jauch (57), die Sängerinnen Nena (54) und Vicky Leandros (61), Barbara Becker (47) und Schauspielerin Christine Neubauer (51) kommen.

Auch Politiker wie Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (59, Grüne) und der frühere Außenminister Guido Westerwelle (52, FDP) laufen über den roten Teppich. Zu Beginn der Show zaubert Magier Hans Klok unter anderem Moderator Jochen Schropp (35) auf die Bühne. Der führt gemeinsam mit Frauke Ludowig (50) durch den Abend.

Doch die Höhepunkte für die meisten Gäste sind wohl die Auftritte von Anastacia und von Sänger Bryan Adams (54). Das Publikum steht auf und läuft vor die Bühne, tanzt und singt. Anastacia holt noch Jule, eine der beiden Mädchen, auf die Bühne. Sie und Karlotta machen während einer kurzen Pause ein Selfie mit Natascha Ochsenknecht.

Anastacia war im vergangenen Jahr zum zweiten Mal an Brustkrebs erkrankt. Sie ließ sich daraufhin beide Brüste entfernen. Beim Rosenball versprüht sie Optimismus. «Es geht mir großartig», sagt sie. «Ich fühle mich sehr gesund und sehr stark.» Über Schlaganfälle sagt sie: Es sei sehr wichtig, Aufmerksamkeit auf solche Themen zu lenken und die Familien zu unterstützen.

(Von Sophia Weimer, dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen