E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Der Papst, die Lamas und die Wollsocken

Immer mittwochs findet auf dem Petersplatz in Rom die große Generalaudienz statt. Dahin pilgern Mensch - und auch Tier. Und für den Papst gibt es manch überraschendes Geschenk.
Das Lama und Papst Franziskus - alle sind willlkommen. Foto: Claudio Peri/ANSA/ Das Lama und Papst Franziskus - alle sind willlkommen.
Rom. 

Papst Franziskus trifft nicht nur pilgernde Menschen, sondern auch pilgernde Tiere: Bei der Generalaudienz am Mittwoch auf dem Petersplatz empfing der 81-jährige Pontifex drei Lamas aus Südtirol.

Luigi, Buffon und Diendo waren mit ihren Besitzern aus Ritten in Norditalien ins rund 700 Kilometer entfernte Rom gepilgert, wie der Kaserhof der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Die Besitzer Thomas Burger, Thomas Mohr und Walter Mair überreichten dem Papst dann auch stilecht weiße Socken und ein Papstkäppchen aus Alpaka-Wolle für die kalten Tage.

Ein Höflichkeitsbesuch der Lamas stand in Rom auch bei Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni an, der auf dem Hof in Ritten mal zum Essen war.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen