Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Jürgen Vogel ist fasziniert von der Steinzeit

Im Kino ist Jürgen Vogel derzeit als Ötzi in dem Einszeit-Drama „Der Mann aus dem Eis” zu sehen. Er selbst würde aber lieber mal in die Zukunft reisen, in das Jahr 3000.
Jürgen Vogel ist fasziniert davon, wie hoch entwickelt die Kultur in der Jungsteinzeit war. Foto: Tobias Hase Foto: dpa Jürgen Vogel ist fasziniert davon, wie hoch entwickelt die Kultur in der Jungsteinzeit war. Foto: Tobias Hase
Berlin. 

Schauspieler Jürgen Vogel ist fasziniert davon, wie hoch entwickelt Kultur und Sprache in der Jungsteinzeit schon waren

„Das hatte ich nicht erwartet: Landläufig denkt man bei Steinzeit ja an Menschen, die in Höhlen leben und außer "Uga Uga" nicht viel artikulieren konnten”, sagte der 49-Jährige in einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstag).

In dem Spielfilm „Der Mann aus dem Eis” übernimmt Vogel die Rolle des Ötzi. Unter diesem Namen ist jener Steinzeitmann bekannt geworden, dessen tiefgefrorene Leiche 1991 nach mehr als 5000 Jahren aus dem Eis der Ötztaler Alpen erstaunlich gut erhalten geborgen wurde.

Gäbe es eine Zeitmaschine, würde Vogel aber nicht in die ferne Vergangenheit aufbrechen. „Ganz klar in die Zukunft. Ins Jahr 3000. Ich würde auch liebend gern mal in einem Science-Fiction-Film mitspielen”, sagte er der Zeitung.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse