Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Kein FKK mehr für Gregor Gysi: „Alles hat Grenzen”

Der Politiker hat nichts gegen FKK. Im Gegenteil. Nur er selbst will sich nicht mehr nackt in der Öffentlichkeit zeigen.
Gregor Gysi über Nackt-Kultur. Foto: Maurizio Gambarini Gregor Gysi über Nackt-Kultur.
Berlin. 

Der Linken-Politiker Gregor Gysi macht Wahlkampf am FKK-Strand - selbst ausziehen würde er sich dort aber nicht mehr.

„Ich bin jetzt 69 Jahre. Alles hat Grenzen”, sagte er der „Bild”-Zeitung vom Donnerstag, die ihn zum Berliner Strandbad Müggelsee begleitet hatte. „Wenn überhaupt, findet FKK bei mir nur noch zu Hause statt.”

Gysi hatte zuvor bereits im „Playboy” das Verschwinden der Freikörperkultur in Ostdeutschland beklagt. Der „Bild” erklärte er nun, dass er sich innerhalb seiner eigenen Partei für die Wiederbelebung der Nackt-Kultur einsetze: „Ich hake bei unseren Kommunal-Politikern nach, ob sie FKK in ihrem Kreis anbieten.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse